Sieg und Bronze für die Turnfabrik

Drucken
Teilen

Kunstturnen Kurz vor der Sommerpause traten 18 Kunstturnerinnen aus der Turnfabrik Frauenfeld in Uster beim 22. Züri-Oberland-Cup an. Auch wenngleich nicht alle Elemente nach Wunsch gelangen und einige der Kunstturnerinnen aus Frauenfeld verletzungsbedingt nicht antraten, konnten die Thurgauerinnen mit Spitzenplätzen überzeugen.

Im Programm 6 belegten Fiona Keller und Ylenia Hahn die Ränge 1 und 3. Naja Greuter und Ronja Gera wurden Fünfte und Zehnte im Programm 3. Im Programm 2 schaffte es Jorina Rutishauser mit dem zehnten Platz gerade noch in die Top Ten.

Die Jüngsten in der Einführungsklasse und im Programm 1 machten in erster Linie Wettkampferfahrungen. Sie klassierten sich jeweils auf Mittelfeld­rängen. (pd)