Shaqiri erwartet hitziges Spiel

Drucken
Teilen

Vorschau Für das heutige Spiel gegen Nordirland ist die Schweizer Mannschaft vor dem kämpferischen Gegner gewarnt. «Es wird ein sehr hitziges Spiel. Nordirland hat unglaublich gute und laute Fans, die ihr Team nach vorne peitschen werden», sagt Mittelfeldspieler Xherdan Shaqiri. «Wir müssen auch damit rechnen, dass wir ausgepfiffen werden.» Dennoch: «Wir möchten auch in diesem Spiel unser Spiel durchziehen und uns nicht dem Gegner anpassen.» Trainer Vladimir Petkovic kann auf 23 fitte Spieler zählen, im Aufgebot ist einzig Valon Behrami verletzt (siehe Haupttext). Für Behrami könnte Gladbachs Denis Zakaria spielen, in der Innenverteidigung für den verletzt abwesenden Johan Djourou Basels Manuel Akanji. Der Nationaltrainer hat schon mehrmals betont, dass man sich lieber direkt qualifiziert hätte. Aber er sagt eben auch: «Man kann sich auf diese Spiele freuen. Sie sind eine grosse Herausforderung, und solche will man als Sportler.» (rg)