Shaqiri erneut auf der Verletztenliste

Drucken

Fussball Zum Abschluss der 30. Runde der Premier League trennten sich Arsenal mit Granit Xhaka und Manchester City in einem spektakulären Spitzenspiel 2:2. Die Gäste, die zweimal in Führung gingen, standen dem Sieg näher, ein Kopfballtreffer des Deutschen Shkodran Mustafi rettete Arsenal den Punkt. Auch wenn der Rückstand auf die Champions-League-Plätze weiterhin vier Verlustpunkte beträgt, durfte Arsène Wenger das Remis nach zuvor vier Niederlagen in fünf Spielen als kleinen Erfolg verbuchen. Bereits in drei Wochen treffen die beiden Teams im FA-Cup-Halbfinal wieder auf­einander.

Der FC Chelsea erlitt auf dem Weg zum programmierten Meistertitel einen unerwarteten Rückschlag. Die Westlondoner musste nach zehn Heimsiegen in Folge ein 1:2 gegen das abstiegsgefährdete Crystal Palace einstecken. Bei Stoke City stand Xherdan Shaqiri eine Woche nach dem Spiel der Schweizer Nationalmannschaft erneut auf der Verletztenliste. Die immer wiederkehrenden Wadenbeschwerden verhinderten auch beim 0:2 gegen Meister Leicester einen Einsatz. Obwohl die Schmerzen nie allzu schlimm seien, konnte er seit über zwei Monaten nicht mehr für Stoke auflaufen. (sda)

Aktuelle Nachrichten