Seoane bleibt unbesiegt

Drucken
Teilen

Der FC Luzern feiert mit dem 2:1 zu Hause gegen Thun den dritten Sieg unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane. Dieser bleibt damit auch in seinem vierten Spiel an der Seitenlinie unbesiegt. Pascal Schürpf zeichnete sich auf Seiten der Innerschweizer als Doppeltorschütze aus. Schürpf profitierte dabei gleich zweimal von Patzern des Thuner Goalies Djordje Nikolic, der in beiden Situationen einen Weitschuss nicht festhielt. Sven Joss gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Berner Oberländer. Thun war über weite Strecken sogar die bessere Mannschaft und hatte mit zwei Pfostentreffern auch Pech. (sda)