Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sekunden vor Schluss den Ausgleich erzielt

Fussball Dem FC Arbon gelang auch im 2.-Liga-Heimspiel gegen den FC Tobel-Affeltrangen kein Sieg. Das 2:2 war das fünfte Remis im achten Spiel. Beide Arboner Treffer fielen in der Nachspielzeit der beiden Hälften.

Fussball Dem FC Arbon gelang auch im 2.-Liga-Heimspiel gegen den FC Tobel-Affeltrangen kein Sieg. Das 2:2 war das fünfte Remis im achten Spiel. Beide Arboner Treffer fielen in der Nachspielzeit der beiden Hälften.

Das Heimteam fand von Beginn an gut in die Partie. Der Führungstreffer schien nur eine Frage der Zeit, doch einmal mehr liess man die ersten Torchancen ungenutzt. Bei der grössten Arboner Torchance (23.) musste der Hinterthurgauer Torhüter allerdings nicht eingreifen. Tassone verzog seinen Abschluss freistehend aus kurzer Distanz. Dass die Gäste aber nicht nur verteidigen konnten, zeigten sie im Gegenzug. Erstmals musste nach einem gelungenen Angriff Arbons Torhüter Straub zur Ecke wehren. Den fälligen Corner lenkte Rieser per Kopf in die entfernte Torecke zum Führungstreffer für Tobel-Affeltrangen.

Effiziente Hinterthurgauer

Die Gioia-Elf verlor vorübergehend den Faden. Die Gäste hingegen nutzten eine weitere Gelegenheit eiskalt aus. Bertschinger düpierte Straub und erhöhte auf 2:0. Nachdem die Einheimischen beinahe noch den dritten Gegentreffer kassierten, erholten sie sich allmählich. Zunächst scheiterte Bärlocher am Torhüter, ehe Haltinner kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:2 traf.

Spiel auf ein Tor

Nach dem Tee erspielte sich der FCA Torchancen im Überfluss. Doch der glänzend aufgelegte Tschanz zog die Abschlüsse wie ein Magnet auf sich. Die Gäste waren nur noch mit Abwehrarbeiten beschäftigt. Arbon erhöhte den Druck immer mehr. Angetrieben von Lämmler, Hug und Nesimi kamen sie vor allem über die linke Seite durch Bärlocher immer wieder zu Chancen. In der Schlussviertelstunde wehrte Tschanz die Abschlussversuche der Arboner fast im Minutentakt ab, und als Haltinner per Kopf traf, wurde das Tor wegen eines Fouls ebenfalls aberkannt. Dank eines unbändigen Willens kamen die Arboner doch noch zum hochverdienten Ausgleich. Sekunden vor Spielende verwertete Daniele Tassone aus wenigen Metern eine Bärlocher-Vorlage zum 2:2. Trotz des späten Ausgleichs waren es für den FC Arbon zwei verlorene Punkte. (mwi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.