Schwieriges Spiel beim Leader

FAUSTBALL. Für die vierte Runde der Hallenmeisterschaft muss das Fanionteam der FG Elgg-Ettenhausen nach Diepoldsau reisen. EE hat es mit dem aktuellen Tabellenführer der NLA zu tun. Diepoldsau hat Widnau an der Spitze aufgrund des besseren Satzverhältnisses abgelöst.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Für die vierte Runde der Hallenmeisterschaft muss das Fanionteam der FG Elgg-Ettenhausen nach Diepoldsau reisen. EE hat es mit dem aktuellen Tabellenführer der NLA zu tun. Diepoldsau hat Widnau an der Spitze aufgrund des besseren Satzverhältnisses abgelöst. Die Rheintaler haben in der laufenden Meisterschaft trotz Absenz ihres Hauptangreifers eine starke Leistung gezeigt und alle Begegnungen deutlich gewonnen. Die Faustballgemeinschaft hat im letzten Meisterschaftsspiel gegen Widnau eine aufsteigende Form gezeigt und kann mit der Sicherheit, auch nächstes Jahr in der NLA zu spielen, unbeschwert gegen den Favoriten aufspielen. Mit dem NLB-Titel hat das Reserveteam von EE den NLA-Platz verteidigt. Vielleicht schafft EE sogar eine Überraschung. Die Begegnung findet am kommenden Sonntag ab 17 Uhr in der Mehrzweckhalle Kirchenfeld in Diepoldsau statt. (kmü)

Aktuelle Nachrichten