Schwierige Aufgabe für den SC Weinfelden

EISHOCKEY. Die Pikes EHC Thurgau auf Rang 6, der EHC Frauenfeld auf Rang 8 und der SC Weinfelden an zweitletzter Stelle auf Platz 11. So sieht die aktuelle Tabellensituation der Thurgauer 1.-Liga-Mannschaften aus.

Ralf Rüthemann
Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Die Pikes EHC Thurgau auf Rang 6, der EHC Frauenfeld auf Rang 8 und der SC Weinfelden an zweitletzter Stelle auf Platz 11. So sieht die aktuelle Tabellensituation der Thurgauer 1.-Liga-Mannschaften aus.

EC Wil klar am Tabellenende

Der SC Weinfelden braucht also dringend Punkte, um sich vom Tabellenende etwas absetzen zu können. Zwar bildet der EC Wil mit nur drei Punkten klar das Schlusslicht, doch auch der SC Weinfelden hat mit sieben Punkten aus elf Spielen bisher eine magere Bilanz vorzuweisen. Heute abend muss also ein Sieg her, wenn die Trauben um 20 Uhr den EHC Bülach empfangen. Bülach liegt mit 17 Punkten knapp unter den Playoff-Plätzen.

Biasca zu Gast in Romanshorn

Für die Pikes wird es heute abend um 20 Uhr im EZO Romanshorn auch nicht einfach. Zu Gast ist nämlich der Tabellendritte HCC Biasca, der nach wie vor zu den Titelanwärtern gehört.

Der EHC Frauenfeld braucht ebenfalls einen Sieg, um den Anschluss ans Mittelfeld halten zu können. Die Kantonshauptstädter spielen heute abend um 20.15 Uhr in Wetzikon.