Schweizerinnen ohne Chance

Drucken

Handball Gegen den Favoriten gab es nichts zu holen: Die Schweizer Frauen haben ihr EM-Qualifikations-Heimspiel gegen Weltmeister Norwegen deutlich mit 12:29 verloren. Vor der Rekordkulisse von 1675 Zuschauern in der ausverkauften Oltner Stadthalle wehrte sich die SHV-Auswahl lange tapfer, zollte in der zweiten Halbzeit dem hohen Rhythmus und dem hohen Tempo aber Tribut.

Die Schweizerinnen hielten im ersten Durchgang gut mit und liessen in den ersten 17 Minuten gerade mal fünf Treffer zu. Doch Norwegen wurde stärker. Zum Seitenwechsel hiess es 5:12 für die Gäste. Im zweiten Durchgang wurde Norwegen seiner Favoritenrolle gerecht. Die Schweizerinnen hingegen verloren komplett den Zugriff auf die Partie und bekamen Anschauungsunterricht. Nach einer Dreiviertelstunde, beim Stand von 8:23, hatte der haushohe Favorit die erwarteten Verhältnisse hergestellt und verwaltete die Führung bis zum Schluss. (pd)

Aktuelle Nachrichten