Schweizer Nati-Spielerinnen sind zurück

Nach der 0:1-Niederlage an der WM in Kanada und dem Ausscheiden im Achtelfinal sind die Schweizer Nationalspielerinnen am Dienstag in Zürich gelandet. Sie wurden von ihren Fans empfangen.

Merken
Drucken
Teilen
Lara Dickenmann posiert mit einem Fan für ein Erinnerungsfoto. (Bild: Keystone)

Lara Dickenmann posiert mit einem Fan für ein Erinnerungsfoto. (Bild: Keystone)

Noch immer sitzt die Enttäuschung über das Ausscheiden im WM-Achtelfinal in Kanada tief bei den Schweizerinnen - das zeigt sich auch bei der Rückkehr in die Heimat am Flughafen Zürich. Bei Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg flossen gar die Tränen. Dennoch freute sich das Team über den Empfang der Fans.

Die Teilnahme an der WM in Kanada war die erste WM-Endrunde für die Schweizer Fussballerinnen. Die Frauen-Nati konnte einen einzigen Sieg verbuchen beim 10:1 gegen Ecuador. Dabei gelang Fabienne Humm ein Hattrick innerhalb von 274 Sekunden. Zudem realisierte die 28-jährige Stürmerin des FC Zürich den schnellsten Hattrick in der Geschichte der Frauen-WM. (maw)