Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schweizer Favoriten an der Ruder-Heim-EM souverän weiter - Vierer überrascht

Die Schweizer Favoritenboote meistern ihre Vorläufe souverän. Vielleicht habe man fast zu viel Kraft verbraucht, findet Lokalmatador Roman Röösli. Für eine positive Überraschung sorgt der Männer-Vierer.
Raphael Gutzwiller
Überrascht positiv: Der Männer-Vierer mit Markus Kessler, Joel Schürch, Paul Jacquot and Augustin Maillefer. (Bild: Alexandra Wey/Keystone, Luzern, 31. Mai 2019)

Überrascht positiv: Der Männer-Vierer mit Markus Kessler, Joel Schürch, Paul Jacquot and Augustin Maillefer. (Bild: Alexandra Wey/Keystone, Luzern, 31. Mai 2019)

Die Ruder-Europameisterschaften auf dem Luzerner Rotsee sind in vollem Gange. Und sie starten aus Schweizer Sicht hocherfreulich. Die Favoritenboote kommen relativ leicht eine Runde weiter.

Der Doppelzweier der Männer mit Roman Röösli und Barnabé Delarze startete ideal, lag früh an erster Stelle. Zum Schluss wurde das Duo zwar noch von den Briten überholt, dennoch war der Neuenkircher Röösli mehr als zufrieden. «Vielleicht haben wir fast ein bisschen zu viel rausgehauen, wenn man das Ergebnis sieht», findet er. Denn: «Unser Vorsprung auf Rang drei war ja riesig.» Irgendwie hätte man aber doch gewinnen wollen: «Die ganz grosse Entschlossenheit dazu fehlte jedoch.»

Augustin Maillefer, Paul Jacquot, Joel Schürch und Markus Kessler im Halbfinal der Männer. (Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey)Augustin Maillefer, Paul Jacquot, Joel Schürch und Markus Kessler im Halbfinal der Männer. (Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey)
Frédérique Rol and Patricia Merz im Einsatz. (Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey)Frédérique Rol and Patricia Merz im Einsatz. (Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey)
Der Schweizer Doppelzweier mit Roman Röösli und Barnabe Delarze. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Der Schweizer Doppelzweier mit Roman Röösli und Barnabe Delarze. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Im Bild der Schweizer Frauen-Einer (Leichtgewichte) mit Sofia Maekin. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Im Bild der Schweizer Frauen-Einer (Leichtgewichte) mit Sofia Maekin. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Im Bild der Schweizer Frauen Doppelzweier (Leichtgewichte) mit Frédérique Rol und Patricia Merz. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Im Bild der Schweizer Frauen Doppelzweier (Leichtgewichte) mit Frédérique Rol und Patricia Merz. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Ruder Europameisterschaft auf dem Rotsee: Impressionen während der Halbfinals am Samstag. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Jeannine Gmelin gibt auf dem Rotsee alles. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)Jeannine Gmelin gibt auf dem Rotsee alles. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 1. Juni 2019)
Was für ein Anblick: Auf der Wiese vor dem Ruderzentrum am Rotsee ist das Ruder- und Fahrerlager aufgebaut. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Was für ein Anblick: Auf der Wiese vor dem Ruderzentrum am Rotsee ist das Ruder- und Fahrerlager aufgebaut. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Reges Treiben im Ruder- und Fahrerlager am Rotsee. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Reges Treiben im Ruder- und Fahrerlager am Rotsee. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Jan Schäuble vom Seeclub Stansstad steigt in seinen Einer... (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Jan Schäuble vom Seeclub Stansstad steigt in seinen Einer... (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
... und fährt in seinem Rennen auf Platz 2 und damit in den Halbfinal. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)... und fährt in seinem Rennen auf Platz 2 und damit in den Halbfinal. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
Damit die Medienvertreter Zutritt zum Ruder-Gelände erhalten, bekommen sie einen Medien-Badge. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Damit die Medienvertreter Zutritt zum Ruder-Gelände erhalten, bekommen sie einen Medien-Badge. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Vor dem Rennen werden GPS-Sender an den Ruderbooten montiert. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Vor dem Rennen werden GPS-Sender an den Ruderbooten montiert. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Interessierte informieren sich über die Startlisten an der Ruder-EM am Rotsee. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Interessierte informieren sich über die Startlisten an der Ruder-EM am Rotsee. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Eine Frau montiert das GPS-Gerät an einem Ruderboot. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Eine Frau montiert das GPS-Gerät an einem Ruderboot. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Ruder-EM heisst auch immer Vereinigung Dutzender verschiedener Nationen, wie diese Ansammlung von Flaggen auf dem Rudergelände eindrücklich zeigt. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Ruder-EM heisst auch immer Vereinigung Dutzender verschiedener Nationen, wie diese Ansammlung von Flaggen auf dem Rudergelände eindrücklich zeigt. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Braucht es hierfür noch viele Worte? Das Bild spricht ja eigentlich für sich: Zum Rudern braucht es Muskeln, wie dieser Oberschenkel eines Ruderers beweist. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Braucht es hierfür noch viele Worte? Das Bild spricht ja eigentlich für sich: Zum Rudern braucht es Muskeln, wie dieser Oberschenkel eines Ruderers beweist. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Ein Mann vermisst das Ruder eines italienischen Athleten. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)Ein Mann vermisst das Ruder eines italienischen Athleten. (Bild: Roger Grütter, Luzern, 31. Mai 2019)
Der Start bei der Rotsee-Badi. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)Der Start bei der Rotsee-Badi. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
Das Rennen der Achter mit Steuermann sorgt immer für spektakuläre Bilder. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)Das Rennen der Achter mit Steuermann sorgt immer für spektakuläre Bilder. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
Barnabé Delarze und Roman Röösli im Doppelzweier auf dem Weg zu Platz 2. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)Barnabé Delarze und Roman Röösli im Doppelzweier auf dem Weg zu Platz 2. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
Frederique Rol und Patricia Merz gewinnen ihren Vorlauf im leichten Doppelzweier. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)Frederique Rol und Patricia Merz gewinnen ihren Vorlauf im leichten Doppelzweier. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
Auch Jeannine Gmelin gewinnt ihren Vorlauf. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)Auch Jeannine Gmelin gewinnt ihren Vorlauf. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
Augustin Maillefer, Paul Jacquot, Markus Kessler und Joel Schürch werden im Vierer-ohne starke Dritte. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)Augustin Maillefer, Paul Jacquot, Markus Kessler und Joel Schürch werden im Vierer-ohne starke Dritte. (Bild: Urs Lindt/Freshfocus, Luzern, 31. Mai 2019)
34 Bilder

Ruder-EM auf dem Rotsee: Die besten Bilder

Gar noch deutlicher als Röösli/Delarze qualifizierte sich bei den Frauen der Leichtgewichts-Doppelzweier mit der Baarerin Patricia Merz und Fréderique Rol für die Halbfinals. Auch sie lieferten sich ein Duell mit einem britischen Boot. Merz/Rol zündete einen Zwischenspurt in der Mitte des Rennens und holte sich damit den Sieg vor Grossbritannien.

Beide Schweizer Einer überzeugen

Ähnlich überzeugend traten auch die beiden Skiff-Boote der Schweiz auf. Jeannine Gmelin, eine der grossen Favoritinnen, überzeugte. Sie siegte überzeugend vor der Dänin Fie Udby Erichsen mit einem Start-Ziel-Sieg. Damit steht sie im Halbfinal.

Nico Stahlberg gewann seinerseits seinen Vorlauf zwar nicht, wurde aber souveränerer Zweiter hinter dem überzeugenden Deutschen Oliver Zeidler. Stahlberg qualifizierte sich damit für den Viertelfinal.

Überraschungserfolge des Vierers und des leichten Männer-Einers

Neben diesen zu erwartenden Resultaten der Favoriten gab es auch zwei positive Überraschungen aus Schweizer Sicht. So hat das Olympiaprojekt im Vierer-ohne überzeugt. Augustin Maillefer, Paul Jacquot, Joel Schürch und Markus Kessler schafften mit dem 3. Rang hinter Grossbritannien und Weissrussland die direkte Halbfinal-Qualifikation. Dies ist insofern wegen der guten Konkurrenz beeindruckend. Ähnlich hoch ist das Resultat von Jan Schäuble einzuschätzen. Der 19-Jährige erreichte den zweiten Rang und sicherte sich damit die direkte Halbfinal-Qualifikation.

Neben den erfolgreichen Booten, die bereits im Halbfinal stehen, müssen mehrere Schweizer in die Hoffnungsläufe. Besonders bitter ist dieser Gang für die junge Sofia Meakin. Die 21-jährige Genferin führte ihr Vorlauf-Rennen lange an, wurde gegen den Schluss jedoch noch von zwei Booten überholt und landete schliesslich auf dem 3. Rang. Sie startet am Samstag zum Hoffnungslauf.

Auch am Samstag zum Hoffnungslauf tritt der Frauen-Doppelvierer mit Eline Rol, Lisa Lötscher, Fabienne Schweizer und Jana Nussbaumer an, der im Vorlauf den vierten Rang belegte.

Hundertstel-Krimi in den Hoffnungsläufen

Die Hoffnungsläufe von Freitag verkamen aus Schweizer Sicht zu einem einzigen Hundertstel-Krimi. Zweimal hatten die Schweizer Boote grosses Pech: Der Frauen-Doppelzweier mit Pascale Walker und Valérie Rosset verpasste den Halbfinal-Einzug um neun Hundertstel, und Fiorin Rüedi und Julian Müller den Halbfinal im leichten Doppelzweier gar nur um sechs Hundertstel.

Auch in einen heissen Schlussspurt mussten die Schweizer im Doppelvierer (Linus Copes, Scott Bärlocher, Kai Schätzle, Pascal Ryser), schafften aber als 3. die Qualifikation für die Halbfinals vom Samstag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.