Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schweizer Elite in Lugano am Start

Tennis An der Neuauflage des Frauenturniers in Lugano wird Mitte April die gesamte Schweizer Elite, angeführt von Timea Bacsinszky und Belinda Bencic, am Start sein.

Sechsmal hatte die WTA Tour von 1981 bis 1986 in Lugano Halt gemacht, unter anderen trugen sich mit Chris Evert und Manuela Maleeva namhafte Spielerinnen in die Siegerliste ein. Vom 9. bis 15. April kehrt das internationale Frauentennis nun ins Tessin zurück. Nach nur einer Austragung in Biel findet das WTA-Turnier nun wieder auf den Plätzen des TC Lido Lugano statt. Die Schweizer Elite wird dabei zum Auftakt der Sandsaison lückenlos vertreten sein. Bacsinszky (WTA 42) ist fix in der Teilnehmerliste drin, Bencic verpasste den Cut als Nummer 68 knapp. Die Chance, dass sie aufgrund von Absagen noch nachrutscht ist gross, ansonsten dürfte sie eine der zwei Wildcards erhalten.

Das Feld präsentiert sich auch ohne Top-Ten-Spielerin stark. Insgesamt dürften 13 Frauen aus den Top 50 mit von der Partie sein. Aushängeschild ist die Französin Kristina Mladenovic (WTA 15), eine enge Freundin von Bencic. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.