Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schweizer Clubs im Europacup unter Druck

Fussball Weil im Uefa-Fünfjahresranking die Punkte aus der Saison 2012/13 weggefallen sind, findet sich die Schweiz vor Beginn der Europacup-Gruppenphase nur noch auf dem 15. Rang wieder. Ein weiteres Abrutschen hätte Folgen.

Am Ende der vergangenen Saison nahm die Schweiz in der für die Verteilung der Europacup-Startplätze massgeblichen Fünfjahreswertung den zwölften Rang ein. Damit muss der kommende Meister auf dem Weg in die Champions League 2018/19 bloss das Playoff bestreiten. Zudem kann sich der Zweite über die Qualifikation die Teilnahme an der Königsklasse sichern und ist der Cupsieger 2018 direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Ab der Saison 2018/19 sind nur noch die Meister der besten zehn Nationen direkt für die Champions League qualifiziert. Weil nun aber 8,375 Punkte aus der Saison 2012/13, als Basel in der Europa League bis in die Halbfinals vorgestossen war, aus der Wertung fielen und die Schweizer in der Europacup-Qualifikation im Juli und August mit nur zwei Siegen schwach abschnitten, fiel die Super League vor Beginn der Gruppenphase auf den 15. Rang zurück.

Mit Rang 16 fällt ein Startplatz weg

Nach aktuellem Stand stünden der Schweiz als Nation ausserhalb der Top zwölf in der Saison 2019/20 zwar weiterhin fünf Startplätze zur Verfügung. Sowohl beide Clubs in der Champions League als auch jene drei in der Europa League müssten allerdings mehrere Runden überstehen, um in die Gruppenphase eines der beiden Europacup-Wettbewerbe einzuziehen.

Verheerend wäre ein Abrutschen auf den 16. Rang. Dann hätte die Schweiz 2019/20 nur noch vier Startplätze, und nur noch der Meister dürfte in der Champions-League-Qualifikation antreten, wo er schon in der zweiten Runde einsteigen müsste. In der Europa League müsste ein Schweizer Club in der ersten Runde der Qualifikation beginnen, einer in der zweiten und der Cupsieger in der dritten Runde. Der Vorsprung auf Platz 16, den Kroatien einnimmt, ist mit 0,250 Zählern minimal. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.