Schweden siegt zum Auftakt souverän

Handball. Gastgeber Schweden ist mit einem deutlichen Sieg in die WM gestartet. Der viermalige Weltmeister bezwang WM-Neuling Chile mit 28:18. Vor mehr als 12 000 Zuschauern im ausverkauften Scandinavium in Göteborg hatten die Schweden nur in der Startphase Mühe mit dem Aussenseiter.

Drucken
Teilen

Handball. Gastgeber Schweden ist mit einem deutlichen Sieg in die WM gestartet. Der viermalige Weltmeister bezwang WM-Neuling Chile mit 28:18. Vor mehr als 12 000 Zuschauern im ausverkauften Scandinavium in Göteborg hatten die Schweden nur in der Startphase Mühe mit dem Aussenseiter. Nach sechs Minuten führten die Südamerikaner gar mit 4:2. In der Folge hatten die Schweden ihre Nerven jedoch im Griff und zogen bis zur 15. Minute auf 8:4 davon. Bis zur Pause dominierten die Favoriten das Geschehen weiter und bauten ihren Vorsprung auf sieben Tore aus.

Obwohl sie bei Spielhälfte weit zurücklagen, kamen die Chilenen dennoch optimistisch aus der Kabine und hielten auch in der zweiten Halbzeit rund 15 Minuten gut mit. Ihre kraftraubende Spielweise mit einer sehr offensiven Deckung hatte dann aber ihre Konsequenzen, und die Schweden kamen zu einem letztlich ungefährdeten Erfolg.

Durch den Sieg führen die Schweden die Tabelle der Gruppe D an. Die weiteren Vorrundengegner sind Polen, Argentinien, die Slowakei und Südkorea. Die ersten drei Teams ziehen in die Hauptrunde ein. (red.)