Schwaches Wängi verliert in Herisau

Fussball. In der ersten Halbzeit der 2.-Liga-Partie waren es die Platzherren aus Herisau, die dieser Bezeichnung mehr als gerecht wurden. Während sie das Spiel dominierten, kam Wängi zu keiner nennenswerten Chance. Bereits in der 18.

Drucken
Teilen

Fussball. In der ersten Halbzeit der 2.-Liga-Partie waren es die Platzherren aus Herisau, die dieser Bezeichnung mehr als gerecht wurden. Während sie das Spiel dominierten, kam Wängi zu keiner nennenswerten Chance. Bereits in der 18. Minute konnte Lo Re sein Team, frei vor Meiler stehend, zur 1:0-Führung schiessen. Wängi erwachte erst in der 40. Minute und kam durch Rodel und Haag zu mittelmässigen Chancen, die aber nichts einbrachten.

Nach der Pause kam Wängi etwas besser in Schwung und zeichnete sich anfangs durch kontrolliertes Kurzpassspiel aus. Lo Re krönte seine hervorragende Tagesleistung mit einem herrlichen Abschluss in den Winkel zum entscheidenden 2:0. Wäre Herisau etwas energischer bei der Sache gewesen, hätten sie in der Schlussphase noch weitere Tore erzielen können. Zu allem Übel musste Votta kurz vor Schluss wegen einer Notbremse vom Platz. Wängi hat nun seit drei Spielen nicht mehr gewonnen und ist mit dieser Niederlage ins Tabellenmittelfeld abgerutscht. (dne)

Aktuelle Nachrichten