Schläpfer siegt in Ettenhausen

MILITÄRRAD. Der Rickenbacher Adrian Schläpfer wird neuer Thurgauer Meister auf dem Militärrad. Die Strecke führte von Ettenhausen über Iltishausen, Elgg, zurück nach Ettenhausen. Nach drei von zehn Runden (total 59,5 Kilometer) bildete sich ein 16köpfiges Spitzenfeld.

Drucken
Teilen

MILITÄRRAD. Der Rickenbacher Adrian Schläpfer wird neuer Thurgauer Meister auf dem Militärrad. Die Strecke führte von Ettenhausen über Iltishausen, Elgg, zurück nach Ettenhausen. Nach drei von zehn Runden (total 59,5 Kilometer) bildete sich ein 16köpfiges Spitzenfeld. In den folgenden Runden wollte Adrian Schläpfer mit mehreren Angriffsversuchen das Feld auseinander reissen. Dies gelang ihm jedoch nur bis auf acht Fahrer. Unter ihnen waren die drei Thurgauer Bruno Isler, Raphael Costantini und Adrian Schläpfer. Geschlossen bogen die acht Fahrer auf die Zielgerade ein und der Spurt musste über alles entscheiden. Adrian Schläpfer konnte sich durchsetzen und siegte in einer Zeit von 1:48:57 vor Reto Hauser aus Neerach und Daniel Gazarian aus Muhen. Als weitere Thurgauer plazierten sich in der ersten Hälfte der Rangliste Bruno Isler, Raphael Costantini, Christoph Frei, Andi Burkhart, Werner Kessler, Hanspeter Heierli und Marcel Siegenthaler.

OK-Präsident Hugo Schwager konnte an der Rangverkündigung allen einen Naturalpreis übergeben. Nach 20 Jahren OK-Präsidium tritt er nun zurück, sein Nachfolger wird der frischgebackene Thurgauer Meister Adrian Schläpfer. (cf)

Aktuelle Nachrichten