Schalkes Rückmeldung

Drucken
Teilen

Fussball Nach drei Bundesligarunden ohne Sieg hat Schalke reagiert: 3:0 gegen Augsburg und Vorstoss auf den elften Platz. Die Anspannung war bereits gross, der Druck auf Markus Weinzierl erreichte ungemütliche Werte. Der souveräne Sieg gegen seinen früheren Club Augsburg kam für den unter Beobachtung stehenden Coach in einem günstigen Moment. Die europäische Zone ist gefühlt wieder näher als der Liga-Sumpf. Ein Signal der Stärke setzte Hamburg am 24. Spieltag mit dem 2:1-Erfolg gegen die erstarkte Borussia aus Mönchengladbach ab. Derweil beschrieb die «Hamburger Morgenpost» die HSV-Situation vor zwei Wochen wie folgt: «Und schon wieder liegt alles in Trümmern.» Doch das 0:8-Debakel auswärts gegen Bayern München ist bereits kein Thema mehr nach dem 1:0 gegen Berlin und dem sehr guten Auftritt gegen Mönchengladbach. Auf Seiten der Hamburger brillierte Filip Kostic mit einem Tor und einem Assist, bei den Gästen hinterliess Nico Elvedi beim Einstand nach monatelanger Bundesligapause vor dem 0:1 einen unvorteilhaften Eindruck. Er verschuldete die erste Auswärtsniederlage seit der Amtsübernahme Dieter Heckings im Dezember zumindest mit. (sda)