Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SC Weinfelden verliert mit 2:4

Eishockey In einem engen 1.-Liga-Spiel kann sich Seewen gegen den Gast aus Weinfelden glücklich mit 4:2 durchsetzen. Trotz zwei Shorthander-Toren im Schlussdrittel durch Pascal Müller und Mirco Hofer gelingt es Weinfelden nicht, das Spiel noch zu wenden.

Eishockey In einem engen 1.-Liga-Spiel kann sich Seewen gegen den Gast aus Weinfelden glücklich mit 4:2 durchsetzen. Trotz zwei Shorthander-Toren im Schlussdrittel durch Pascal Müller und Mirco Hofer gelingt es Weinfelden nicht, das Spiel noch zu wenden.

Bis zum ersten Tor dauerte es elf Minuten, als Pfranger mit einer Einzelleistung das Heimteam mit 1:0 in Führung brachte. Auch nach der ersten Pause war das Spielgeschehen ausgewogen. Zum Start ins Schlussdrittel mussten die Weinfelder noch fast eine Minute lang in Unterzahl agieren, und als dann kurz vor Ablauf der ersten Strafe auch noch Gemperli auf die Strafbank geschickt wurde, lag der Vorteil erneut beim Heimteam. Doch Weinfeldens Pascal Müller entwischte der gegnerischen Abwehr und erzielte in der 42. Minute per Shorthander den Ausgleich. Dies rüttelte die Schwyzer auf und mit zwei Treffern in der 43. und 48. Minute durch Riatsch und erneut Pfranger brachten sie Seewen vorentscheidend 3:1 in Front. Doch Weinfelden gab auch jetzt nicht auf und als König eine kleine Strafe fasste, gelang den Trauben durch einen Konter von Schläppi zu Hofer erneut in Unterzahl der Anschlusstreffer. Dies reichte jedoch nicht mehr und Seewen erhöhte drei Minuten vor Ende auf 4:2. (kar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.