SC Weinfelden braucht Punkte

eishockey. Heute Samstag tritt der SC Weinfelden in der Quali-Masterrunde der 1. Liga zum dritten Spiel an. Nach den Niederlagen gegen Uzwil (2:6) und Frauenfeld (0:5) liegen die Mittelthurgauer auf dem letzten Tabellenrang.

Drucken
Teilen

eishockey. Heute Samstag tritt der SC Weinfelden in der Quali-Masterrunde der 1. Liga zum dritten Spiel an. Nach den Niederlagen gegen Uzwil (2:6) und Frauenfeld (0:5) liegen die Mittelthurgauer auf dem letzten Tabellenrang. Wollen sie die Chancen auf einen Playoffplatz wahren, muss gegen Herisau (Güttingersreuti, 20.00) ein Sieg her. Besser sieht es für den EHC Frauenfeld aus, der auf Platz 3 liegt.

Denn nur die beiden besten Teams der Quali-Masterrunde erreichen die Playoffs, die anderen bestreiten die Abstiegsrunde. Frauenfeld spielt heute auswärts gegen Ceresio (17.15). Die Pikes Oberthurgau bekommen es heute in der Masterrunde zu Hause um 17 Uhr mit Dübendorf zu tun. (ndo)

Aktuelle Nachrichten