SC Frauenfeld im Cup weiter

Handball Schon bei der Cup-Auslosung stand fest, dass das Spiel gegen die Seen Tigers für den SC Frauenfeld ein hartes Stück Arbeit werden würde. Nach 60 Minuten stand dann auch ein klares Resultat auf der Anzeigetafel: 31:21 – für Frauenfeld.

Merken
Drucken
Teilen

Handball Schon bei der Cup-Auslosung stand fest, dass das Spiel gegen die Seen Tigers für den SC Frauenfeld ein hartes Stück Arbeit werden würde. Nach 60 Minuten stand dann auch ein klares Resultat auf der Anzeigetafel: 31:21 – für Frauenfeld. Die Frauenfelder Mannschaft war gewillt, den Kampf gegen das favorisierte Winterthurer Ensemble aufzunehmen. Entsprechend konzentriert startete das SCF-Fanionteam in die Partie. Zur Pause stand es dann 15:10 für die Gastgeber aus Frauenfeld. Angeführt vom Abwehrchef Marko Jazo knüpften die Hausherren nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an und zeigten eine bärenstarke Verteidigungsarbeit. Am Ende resultierte ein verdienter 31:21-Sieg. (tl)