Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Saisonstart am Hopman-Cup

Tennis Roger Federer und Belinda Bencic starten morgen am Hopman-Cup in Perth mit dem Startspiel gegen Japan in die neue Saison. Die beiden haben ein unterschiedliches Jahr 2017 hinter sich.

Vor 365 Tagen kehrte Federer (ATP 2) nach einer halbjährigen Pause in Australien auf die Tour zurück. Ende Januar gelang ihm mit 35 Jahren mit dem Gewinn der Australien Open, dem 18. Grand-Slam-Sieg seiner Karriere, eines der beeindruckendsten Comebacks der Tennis-Geschichte. Vor seinen Auftritten in Melbourne mit dem epischen Fünfsatzsieg im Final gegen ­Rafael Nadal hatte der Baselbieter zwei Wochen zuvor in Perth erstmals wieder gespielt. Nun kehrt er wieder dorthin zurück, wo vor einem Jahr das Märchen begann.

Im Gegensatz zu Federer geht für die 20-jährige Bencic ein mehrheitlich frustrierendes Jahr zu Ende. Nach monatelangen gesundheitlichen Problemen zog sie Ende April die Reissleine und liess sich am Handgelenk operieren, der Rückfall auf Position 318 im Ranking war die Folge. Mitte September gab sie beim Sieg am ITF-Turnier in St. Petersburg ihr Comeback. Und an kleineren Turnieren kämpfte sie sich im Herbst auch Schritt für Schritt in die Top 100 zurück. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.