Saisonende für St. Gallens NLA-Handballteams: Der LC Brühl hatte gute Chancen auf den 32. Meistertitel

Im Handball wird die Meisterschaft wegen des Corona-Virus per sofort abgebrochen. Das betrifft auch die NLA-Männer St. Otmars und insbesondere die Frauen des LC Brühl, die gute Chancen hatten, zum 32. Mal Meister zu werden.

Daniel Good
Hören
Drucken
Teilen
Zu Beginn der Saison gewann der LC Brühl noch den Supercup

Zu Beginn der Saison gewann der LC Brühl noch den Supercup

Urs Bucher

Die Brühler Frauen führen die Tabelle der NLA-Finalrunde mit vier Punkten Vorsprung an und waren Favorit auf den Meistertitel. St. Otmar ist auf dem vierten Platz klassiert. St. Otmars Präsident Hans Wey sagt:

«Das ist schade. Aber es ist höhere Macht. Was willst du da machen?» 

Wey muss die Spieler bis Ende Juni bezahlen, weil sie noch Verträge haben. Mit dem Training wird nun zwei Wochen ausgesetzt. Bitter ist der Entscheid für den früheren Weltklassehandballer Bo Spellerberg, den dänischen Spielertrainer St. Otmars. Es ist quasi ein Abgang durch die Hintertür. Es steht schon seit längerem fest, dass er St. Otmar Ende Saison verlassen wird.