Saibene hofft auf positiven Abschluss

Gestern war für den FC St. Gallen trainingsfrei, «es ist jetzt gut, den Kopf durchzulüften», sagte Jeff Saibene. Für den Trainer geht es nach der Enttäuschung von Thun darum, in den letzten fünf Spielen die Saison «positiv abzuschliessen und eine neue Dynamik für die nächste Saison zu schaffen».

Drucken

Gestern war für den FC St. Gallen trainingsfrei, «es ist jetzt gut, den Kopf durchzulüften», sagte Jeff Saibene. Für den Trainer geht es nach der Enttäuschung von Thun darum, in den letzten fünf Spielen die Saison «positiv abzuschliessen und eine neue Dynamik für die nächste Saison zu schaffen». In Thun hat sich laut Saibene erneut gezeigt, dass sein Team «frischen Wind» braucht. Konkreteres soll im Lauf der Woche kommuniziert werden. (dow)

Aktuelle Nachrichten