Ronny Kellers spezieller Einsatz

ALLGEMEINES. Der Wings for Life World Run vom 4. Mai in Olten bekommt einen wirklich perfekten Botschafter: Ronny Keller, der seit knapp einem Jahr querschnittgelähmt ist.

Drucken
Teilen

ALLGEMEINES. Der Wings for Life World Run vom 4. Mai in Olten bekommt einen wirklich perfekten Botschafter: Ronny Keller, der seit knapp einem Jahr querschnittgelähmt ist. Der Ex-Eishockeyprofi des HC Thurgau freut sich über dieses Engagement: «Ich stehe in der Öffentlichkeit, mein Unfall ging durch die Medien. Der Wings for Life World Run gibt mir die Möglichkeit, etwas zu bewegen.»

Ronny Keller ging seit letztem März durch turbulente Zeiten: «Meine Familie und mein Umfeld haben mir geholfen, meine mentale Stärke wieder zurückzugewinnen. Natürlich war es hilfreich, dass ich vor dem Unfall Profisportler war. Dadurch habe ich gelernt, meine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und nach vorne zu schauen», so Keller.

Der 34jährige Volketswiler will die Leute zur Teilnahme beziehungsweise zum Laufen bewegen: «Laufen für diejenigen, die es selbst nicht können. Eine prima Sache. Wer weiss, vielleicht findet man bald ein Heilmittel, damit Menschen im Rollstuhl wieder laufen können.» Für den Anlass anmelden und einen Beitrag leisten kann man bis am 20. April. Mitmachen wird auch der Thurgauer Rollstuhl-Leichtathlet Marcel Hug. (wfl)

Aktuelle Nachrichten