Romanshorn verliert erneut

HANDBALL. Nach der 29:30-Heimniederlage gegen Appenzell steht der Handballclub Romanshorn unmittelbar vor dem Abstieg in die 2. Liga. Die Romanshorner erwischten gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Appenzeller einen starken Beginn und führten früh mit drei Toren.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Nach der 29:30-Heimniederlage gegen Appenzell steht der Handballclub Romanshorn unmittelbar vor dem Abstieg in die 2. Liga. Die Romanshorner erwischten gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Appenzeller einen starken Beginn und führten früh mit drei Toren. Besonders im Angriff konnten die Gastgeber brillieren: Der Ball lief schnell durch die eigenen Reihen, und es wurde jeweils noch der Extra-Pass zum besser positionierten Mitspieler gespielt. So ging der HCR mit einer verdienten 17:14-Führung in die Kabine. In der zweiten Hälfte übernahmen dann die beiden überragenden Appenzeller Rückraumspieler Dano Waldburger und Oldie Rolf Erdin das Zepter. So richtig kippte das Spiel aber erst, als die Gäste auf eine offensivere Verteidigung umstellten. Die Romanshorner kamen zwar noch zu guten Torchancen, vergaben diese aber auf teilweise klägliche Art und Weise. Nach einem letzten Fehlschuss in der Schlussminute stand die aus HCR-Sicht unnötige 29:30-Niederlage fest. Auch wenn noch nichts in Stein gemeisselt ist, bei sechs Punkten Rückstand ist der Abstieg wohl nicht mehr abzuwenden. (cmü)