Romanshorn hält lange mit

HANDBALL. Die Thurgauer 1.-Liga-Handballer halten gegen die SG Wädenswil in einer hochklassigen Partie lange gut mit. Am Ende setzt sich aber der Tabellenführer mit 30:35 (13:19) durch. Wädenswil ist seit dem ersten Spieltag ungeschlagen und steht folgerichtig an der Tabellenspitze der 1. Liga.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Die Thurgauer 1.-Liga-Handballer halten gegen die SG Wädenswil in einer hochklassigen Partie lange gut mit. Am Ende setzt sich aber der Tabellenführer mit 30:35 (13:19) durch. Wädenswil ist seit dem ersten Spieltag ungeschlagen und steht folgerichtig an der Tabellenspitze der 1. Liga. Die SG Romanshorn Kreuzlingen zeigte sich davon aber unbeeindruckt und war in der Startphase auf Augenhöhe mit dem Leader. Die Zürcher beeindruckten mit der Konsequenz im Gegenstoss: Mit ihrer offensiven Deckung provozierten sie gegnerische Ballverluste, die in eigene Tore umgewandelt wurden. Daraus resultierte eine 19:13-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel reduzierte das Heimteam den Rückstand. In der eigenen 4:2-Deckung hatten die Thurgauer den Tabellenführer gut im Griff. Die Zuschauer sahen ein sehr gutes 1.-Liga-Spiel. Noch in der 56. Minute stand es unentschieden, ehe die Zürcher die Partie für sich entscheiden konnten. (cmü)