Roman Stamm holt auf

MOTORRAD. Am vergangenen Wochenende nahm der Fischinger Motorradrennfahrer Roman Stamm beim 7. und 8. Lauf der Superbike-IDM auf dem Nürburgring teil. Schon in den drei freien Trainings vom Freitag fühlte sich Stamm sichtlich wohl und konnte die Tagesbestzeit für sich verbuchen.

Merken
Drucken
Teilen

MOTORRAD. Am vergangenen Wochenende nahm der Fischinger Motorradrennfahrer Roman Stamm beim 7. und 8. Lauf der Superbike-IDM auf dem Nürburgring teil. Schon in den drei freien Trainings vom Freitag fühlte sich Stamm sichtlich wohl und konnte die Tagesbestzeit für sich verbuchen. In den zwei Zeittrainings wurden die Zeiten vom Freitag deutlich unterboten, und Stamm fuhr auf den fünften Startplatz.

Der Start zum ersten Rennen vom Sonntag gelang ihm sehr gut, er war aber in der ersten heiklen Kurve etwas zu vorsichtig und verlor einige Ränge. In den folgenden Runden konnte sich Stamm aber bis auf Platz drei vorkämpfen. Der meisterschaftsführende Gines stürzte knapp vor ihm, und Stamm lag somit auf Rang zwei, diesen konnte Stamm bis zum Rennende halten und holte wichtige Punkte auf in der Meisterschaft.

Im zweiten Rennen an diesem Sonntag startete Stamm ausgezeichnet, kam auch ohne Berührungen durch die erste Kurve. Die erste Runde beendete er an dritter Stelle. Sein ärgster Widersacher in der Meisterschaft konnte sich schon bald absetzten. Stamm hatte mehr Mühe in einer Verfolgergruppe von sechs Superstock- und zwei Superbike-Fahrern. Etwa zehnmal konnte er den erfahrenen Superbike-Piloten Smrz überholen, wurde aber jedes Mal auf den Geraden wieder besiegt. In der drittletzten Runde verschaltete sich Stamm und wurde von Vincon überholt. Zum Schluss wurde es aber nochmals richtig eng. Er konnte sich aber nicht mehr verbessern und wurde Dritter. (ues)