Video

Roger Federer denkt nicht an einen Rücktritt im nächsten Jahr

Roger Federer gewinnt sein Startspiel bei den US Open gegen Yoshihito Nishioka locker und zieht damit in die zweite Runde. 

Drucken
Teilen

Nach seinen 18 gewonnenen ersten Runden am US Open sagte er scherzhaft, dass er nun zurücktreten könnte. Einen Rücktritt dementiert Federer an der Pressekonferenz jedoch vehement.

Bei der Pressekonferenz sagte Federer, zudem dass er sich freue, zurück in New York zu sein. Er verspüre jedes Mal aufs Neue den Druck, die Leute zu unterhalten.

(sda/zfo)