RiWi verliert zweimal

FAUSTBALL. Zu den beiden letzten Partien der Hinrunde in der NLA musste das Team der FG Rickenbach-Wilen am Samstag nach Diepoldsau reisen. Durch die Niederlagen gegen Jona und den Gastgeber gelang es RiWi nicht, das Punktekonto aufzustocken.

Merken
Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Zu den beiden letzten Partien der Hinrunde in der NLA musste das Team der FG Rickenbach-Wilen am Samstag nach Diepoldsau reisen. Durch die Niederlagen gegen Jona und den Gastgeber gelang es RiWi nicht, das Punktekonto aufzustocken.

RiWi hatte zuerst gegen Jona anzutreten. Jona liess sich überrumpeln und musste den ersten Satz klar an RiWi abgeben. Auch im weiteren Spielverlauf konnten die Thurgauer den Angriffsdruck hoch halten. Nur knapp ging der zweite Abschnitt an den Gegner. Ohne dabei abzufallen, konnte RiWi dem höheren Spielrhythmus nicht mehr immer ganz folgen und musste die Partie am Ende abgeben.

Der zweite Gegner war Topfavorit Diepoldsau. Doch Diepoldsau startete nervös in die Partie, was die RiWi-Spieler ausnutzen wollten. Wieder konnte der Aussenseiter mithalten, der Favorit konnte aber in der Folge dank seiner Klasse und Routine die Partie kontrollieren und sicher für sich entscheiden. (brä)