RiWi bleibt in der NLB

FAUSTBALL. In der NLB-Abstiegsrunde in Diepoldsau hat sich das RiWi-Team dank zwei Siegen und einer knappen Niederlage die Ligazugehörigkeit gesichert. Der 4.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. In der NLB-Abstiegsrunde in Diepoldsau hat sich das RiWi-Team dank zwei Siegen und einer knappen Niederlage die Ligazugehörigkeit gesichert. Der 4. Schlussrang in der Vorrunde war der Grund, dass die NLB-Faustballer aus Rickenbach-Wilen die Hallensaison in der Abstiegsrunde beenden mussten. Nach Diepoldsau waren Gegner zwei und drei die Schlusslichter Waldkirch und Oberwinterthur.

Trotz einer nur durchzogenen Leistung, zu Beginn stark und zum Schluss unkonzentriert, als der Ligaerhalt bereits feststand, hat RiWi seine Aufgabe klar und ungefährdet erfüllt und die NLB-Zugehörigkeit bestätigt. «Mit dem Schlussergebnis bin ich natürlich zufrieden, weiss aber, dass mein Team besser spielen kann», so RiWi-Trainer Benjamin Meile. Die Startpartie gegen Gastgeber Diepoldsau musste über fünf Sätze gespielt werden, die Rheintaler behielten das bessere Ende für sich. Gegen Waldkirch gelang Rickenbach-Wilen ein klarer 3:0-Sieg, und auch die letzte Partie gegen Oberwinterthur gewannen die Thurgauer mit 3:2. (brä)

Aktuelle Nachrichten