RINGEN: RC Oberriet-Grabs holt Silber

Dominik Laritz vom Ringerclub Oberriet-Grabs (RCOG) erkämpfte sich am vergangenen Wochenende beim Nachwuchswettkampf, dem internationalen Flatz Open in Wolfurt, die Silbermedaille.

Drucken
Teilen

In Vorarlberg traten am Wochenende in Wolfurt 385 Ringerinnen und Ringer aus zehn Nationen an. Das Flatz Open ist ein international gut besuchter Wettkampf für Juniorinnen, Junioren und Kadettinnen. Für die Schweiz war der Rheintaler Sportler 2016, Dominik Laritz, mit von der Partie. Er kämpfte sich bis in den Final und durfte am Ende die Silbermedaille entgegennehmen.

Entscheidungen in den ersten Minuten

Dominik Laritz startete bei den Junioren der Gewichtsklasse 58 Kilogramm gemeinsam mit zwölf anderen Teilnehmern. Laritz begann mit drei schnellen Kämpfen in den Wettkampf: Alle konnte er in den ersten zwei Minuten für sich entscheiden und gewann somit gegen den Österreicher Laurin Hartmann, den Ungarn Karoly Kiss und den Deutschen Ismail Hassan.

Nervenaufreibender Kampf zum Schluss

Den ersten und dritten Kampf errang er mit technischer Überlegenheit, den Ungarn legte er auf die Schulter. Somit stand der Rheintaler Ringer im Final des Flatz Open 2017 und musste gegen den Franzosen Eloyan Arman antreten.

Der hatte alle vorangegan­genen Kämpfe mit technischer Überlegenheit für sich entscheiden können und hatte ausser im ersten Kampf ebenfalls nie lange auf der Matte gestanden. Das Finale erwies sich dann auch als die Herausforderung für Dominik Laritz. Er konnte fünf Punkte gutmachen, hatte aber einen sehr nervenaufreibenden Kampf, der von ihm in den gut vier Minu­- ten alles abverlangte. Am Ende musste er sich dem Franzosen mit technischer Überlegenheit geschlagen geben und durfte aber für die bisher sehr souveräne Leistung die Silbermedaille entgegennehmen. (pd)