Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schwingen: Reichmuth macht kurzen Prozess

Nach dem Hallenschwinget in Sarnen triumphiert Pirmin Reichmuth auch beim Frühjahrsschwinget in Oberarth. Der Zuger will seine Siege aber nicht überbewerten.

Eine Woche nach seinem Erfolg in Sarnen drückte der Topfavorit Pirmin Reichmuth (23) dem Frühjahrsschwinget in Oberarth mit fünf Siegen und einem Unentschieden erneut den Stempel auf. Im Eidgenossen-Schlussgang benötigte der Zuger lediglich 74 Sekunden, bis er seinen Kontrahenten Philipp Gloggner mit Gammen mit einer weiteren Maximalnote ins Sägemehl gedrückt hatte. «Meinen Gegner wollte ich in den ersten Minuten müde machen und stellte mich auf ein längeres Duell ein. Ich war deshalb sehr überrascht, dass ich so schnell gewinnen konnte», sagte der gelernte Metzger.

In überzeugender Manier besiegte Reichmuth fünf seiner Gegner. Einzig gegen das grosse Schwyzer Talent Michael Gwerder musste der Eidgenosse ein überraschendes Unentschieden hinnehmen. «Dieses Talent hat mich beeindruckt, und er hat sich taktisch sehr geschickt gegen mich eingestellt», so Reichmuth. Obwohl die Form stimme, wolle er den zweiten Saisonsieg absolut nicht überbewerten. In den Vorbereitungswettkämpfen gehe es darum, möglichst viele Schwünge auszuprobieren. Nun mache er eine Woche Pause, danach stehen vor dem Zuger Kantonalfest weitere drei Vorbereitungswettkämpfe an.

Gloggner trotzdem zufrieden

Nicht unverdient erreichte der Luzerner Philipp Gloggner mit vier Siegen und dem Unentschieden gegen Bruno Linggi den Schlussgang. «Die erste Standortbestimmung fällt für mich positiv aus, ich bin auf dem richtigen Weg. Einzig vom Schlussgang hatte ich mehr erwartet. Mein Gegner überrumpelte mich förmlich», resümierte der Ruswiler. Dank der fünften Maximalnote des Tages gegen Andreas Höfliger klassierte sich der Nordwestschweizer Gast Patrick Räbmatter im Rang 1b. Der Titelverteidiger Werner Suppiger war lange Zeit auf Kurs, verlor im fünften Gang gegen Michael Gwerder überraschend am Boden.

Oberarth SZ. Frühjahrsschwinget (137 Schwinger, 815 Zuschauer). Schlussgang: Pirmin Reichmuth (Cham) bezwingt Philipp Gloggner (Ruswil) nach 1:14 Minuten mit Gammen. – Rangliste: 1. Reichmuth (Cham), Patrick Räbmatter (Uerkheim) je 58,50. 2. Adrian Klossner (Horboden) 58,00. 3. Gloggner (Ruswil) 57,50. 4. Werner Suppiger (Wauwil), Damian Egli (Steinhuserberg) je 57,25. 5. Noe van Messel (Oberägeri), Roland Reichmuth (Cham), Armin Reichmuth (Mettmenstetten), Michael Gwerder (Brunnen), Martin Grab (Rothenthurm), Raphael Arnold (Bürglen UR) je 57,00.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.