Swiss Central geht der Schnauf aus

Swiss Central Basketball verpasst den Überraschungserfolg gegen Monthey nur knapp.

Daniel Schriber
Drucken
Teilen
Joel Wright beim Wurfversuch.

Joel Wright beim Wurfversuch.

Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 30. November 2019)

Joel Wright. So heisst der tragische Held der Partie zwischen Swiss Central und Monthey. Mit 27 Punkten avancierte der Jamaikaner gegen seinen Ex-Klub einmal mehr zum SCB-Topscorer. Mit 8 Treffern aus 8 Versuchen beeindruckte der 2.01 Meter grosse Forward gar mit einer perfekten Wurfquote aus der Zweipunktedistanz. 40 Sekunden vor Schluss, beim Stand von 89:91, scheiterte Wright aber bei der vermeintlich einfachsten Disziplin. Nach einem Foul beim Wurfversuch trat der Topscorer an die Freiwurflinie, wo sich ihm die Chance erbot, mit zwei Treffern und ohne Gegenwehr den Ausgleich zu erzielen. Doch Wright verwarf gleich beide seine «Penalty»-Chancen. Und weil Monthey-Amerikaner Thomas Dunans im nächsten Angriff zum 89:93 erhöhte, war die 12. SCB-Niederlage im 13. Spiel kurz darauf Fakt.

Bitter ist dieses Verdikt besonders deshalb, weil SCB nah dran war am Überraschungserfolg. Nach einem starken ersten Viertel führte das Heimteam mit 24:10, zur Halbzeit immerhin noch mit 47:37. In der zweiten Hälfte verkürzte Monthey den Rückstand jedoch von Minute zu Minute. «Leider liess unsere Intensität und die Konzentration gegen Schluss nach», so SCB-Coach Danijel Eric. Tatsächlich waren es letztlich nur feine Details, die im Duell zwischen dem Tabellenfünften und dem Schlusslicht den Unterschied machten. Trotz des enttäuschenden Endes dürften die SCB-Spieler am Samstag Selbstvertrauen getankt haben. «Ein Sieg gegen Monthey ist möglich», weiss Eric. Den Beweis dafür kann sein Team bereits am kommenden Freitag erbringen. Dann treffen die Zentralschweizer im Cup-Viertelfinal erneut auf das Team aus dem Wallis (20 Uhr, Maihof).

Swiss Central Basketball – BBC Monthey-Chablais 89:95 (47:38)

NLA, 13. Runde, Samstag, Maihof. – Zuschauer: 400

SCB: Nana 19, Mirza Ganic, Früh 5, Leucio 8, Price 13, Wright 27, Mirnes Ganic 3, Plüss 2, Obim, Samenas 12. Coach: Eric / Bär / Cokara. – Bemerkungen: Samenas fällt im 3. Viertel verletzt aus (Fuss übertreten). Abwesend: Jusovic und Zocoletti (beide verletzt)