Schweizer Girls sind auf Augenhöhe mit den Spitzenklubs

Die Schweizer U17-Rollhockey-Nationalmannschaft der Frauen gewinnt an den Euro Girls 2020 in Diessbach die Bronzemedaille.

Hören
Drucken
Teilen
Schweizer Jubel nach dem gewonnenen Penaltyschiessen um Rang drei. Bild: Lebkuchenhaus Productions (Diessbach, 23. Februar 2020)

Schweizer Jubel nach dem gewonnenen Penaltyschiessen um Rang drei. Bild: Lebkuchenhaus Productions (Diessbach, 23. Februar 2020)

Unglaublich, aber wahr: Die Schweizer U17-Nationalmannschaft der Frauen gewinnt an den 1. Euro Girls in Diessbach dank herausragenden Auftritten Bronze. Lange ist man gegen die spanische Konkurrenz aus Cerdanyola, immerhin Europameisterinnen 2018, einem knappen 1:2-Rückstand nachgerannt. Doch im finalen Schlusseffort netzt Captain Noelia Rüegger zum 2:2 ein und erzwingt die Entscheidung vom Punkt. Dort trifft die Vordemwäldlerin für die Schweiz, gleichzeitig hält die starke Chiara Stadelmann alle spanischen Versuche.

Die Bronzemedaille ist Tatsache. Vor vollen Rängen und stimmungsvoller Kulisse verwandeln die Schweizerinnen das Berner Seeländer Dorf Diessbach in eine Festhütte. «Wir sind alle stolz auf unser Team», freuen sich Trainer, Eltern und Fans unisono. Zwei starke Torhüterinnen, eine geschickte Taktik und eine gewisse Breite im Kader haben dafür gesorgt, dass genügend Energie für die spektakuläre Aufholjagd überhaupt vorhanden gewesen ist.

Der Lohn für eine lange Aufbauarbeit

«Seit fast schon zehn Jahren bauen wir im Frauen-Rollhockey etwas auf mit dem Ziel, uns im Jahr 2020 auf Augenhöhe mit den Topnationen bewegen zu können. Jetzt ist nicht nur davon gesprochen worden, sondern dieser Erfolg ist der Lohn für die harte und lange Arbeit», freut sich Verbandspräsident Jean-Baptiste Piemontesi über den Erfolg des Nachwuchses. Dieser hat sich trotz einer 1:4-Niederlage im Startspiel gegen den CP Mieres aus Spanien bereits am Freitag angedeutet. Dort sind die Schweizerinnen zwar überlegen gewesen, doch die Nervosität hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Reaktion ist noch am gleichen Abend gegen Cerdanyola B erfolgt. Am Samstag ist die Sélection Île-de-France gleich mit 6:2 vom Platz gefegt worden. «Das war eine super Teamleistung, wir haben bis zur letzten Sekunde gekämpft», freut sich Captain Rüegger über den Grosserfolg, der am Sonntag mit dem Sieg gegen Cerdanyola A definitiv wurde. (pd)

Girls Euro U17

Resultate der Schweiz: Schweiz – C.P. Mieres (SPA) 1:4. Schweiz – Cerdanyola B (SPA) 3:2. Schweiz – Sélection Île-de-France (FRA) 6:2. Schweiz – Sant Cugat (SPA) 1:2. Schweiz – Cerdanyola A (SPA) 3:2 n. P.
Schlussrangliste: 1. Cerdanyola 12. 2. Sant Cugat 10. 3. Schweiz 8. 4. Cerdanyola 8. 5. CP Mieres 7. 6. Sélection Île-de-France 0.
Schweiz U17: Maéva Piemontesi (Montreux), Chiara Stadelmann (Vordemwald); Noelia Rüegger, Lea Hilfiker, Elona Moor, Eva Hammelbacher (alle Vordemwald), Raja Gempeler (SC Thunerstern), Inés Hürlimann López (CH Cerdanyola, Spanien), Tess Byrde, Maéva Giroud (beide Montreux).