FC Littau dreht Spiel in Altdorf

Der FC Altdorf muss gegen Littau in der 2. Liga regional eine 1:3-Heimniederlage einstecken.

Drucken
Teilen
Altdorf (Markus Zurfluh, links) hatte einen schweren Stand.

Altdorf (Markus Zurfluh, links) hatte einen schweren Stand.

Bild: urh

Der FC Littau startete gegen Altdorf engagiert in die Partie. In der 3. Minute brauchte es eine gute Parade von Kai Nicolas Stutz, um das 0:1 zu verhindern. Zwei Minuten später fiel aber der Führungstreffer für Altdorf. Pirmin Baumann nahm ein weites Zuspiel von Dario Zgraggen mit der Brust an, drehte sich um den letzten Verteidiger und schoss aus 10 Metern den Führungstreffer.

Danach zeigten die Luzerner einige schöne Kombinationen, dominierten das Spiel mehrheitlich, kamen aber dank guter Abwehrarbeit der Altdorfer zu keinen klaren Torchancen. In der 30. Minute hatte Altdorf viel Glück: Stutz konnte einen Schuss aus wenigen Metern mit einer Reflexbewegung abwehren. Zwei Minuten später hätte Altdorf seine Führung ausbauen können, doch der Littauer Torhüter konnte den allein anstürmenden Pirmin Baumann im letzten Moment stoppen. Daraufhin machte Littau viel Druck und kam in der 43. Minute zum verdienten Ausgleich.

Die zweite Hälfte gehörte mehrheitlich den Gästen. In der 55. und 61. Minute gelangen Littau zwei weitere Treffer. In der verbleibenden Spielzeit versuchte Altdorf mit viel Einsatz das Spiel zu drehen, aber viele Missverständnisse und Fehlpässe führten dazu, dass es beim Wollen blieb. (fed)