Junge Urner Radsportler mit überzeugenden Aufritten

An den Innerschweizer Strassenmeisterschaften in Roggliswil nahmen auch Nachwuchsathleten der IG Radsport Uri teil und erzielten ausgezeichnete Klassierungen.

Drucken
Teilen

In der Kategorie U13 stand Giorgia Restivo (VMC Erstfeld) zuoberst auf dem Podest. Im Pulk aller U13-Fahrer kam das Nachwuchstalent auf den 14. Gesamtrang, und war damit das schnellste Mädchen aller Teilnehmenden. Bei den Knaben liess sich Chris Furrer (VMC Silenen) als 6. die beste Zeit der IG-Fahrer notieren, gefolgt von Bruder Tom, der den 8. Platz herausfuhr. Bei den U15-Knaben reichte die Leistung von Augusto Restivo (VMC Erstfeld) zum bemerkenswerten 7. Platz.

Die jungen Frauen der IG Radsport Uri waren an den Schweizer Strassenmeisterschaften im Jura im Einsatz. Die Urner U17-Fahrerinnen mussten zusammen mit den Juniorinnen starten und hielten sich in dem grossen Fahrerfeld ausgezeichnet. Der Titelkampf in der Kategorie U17 wurde erst im Sprint entschieden, wobei Delia Da Mocogno (VMC Silenen, 4.), Lorena Leu (VMC Erstfeld, 5.) und Aline Epp (VMC Silenen, 7.) das Podest knapp verpassten. «Klar ist es ärgerlich, so knapp an den Medaillen vorbeizufahren. Wir dürfen aber stolz sein, dass wir in dem starken Feld bis zum Schluss in den vordersten Positionen mitfahren konnten», meinte Delia Da Mocogno.

Auch im Tessin erfolgreich

Am GP Pian Scairolo in Lugano konnte sich Augusto Restivo (VMC Erstfeld) überzeugend in Szene setzen. Gefordert waren 16 Runden auf einer selektiven Strecke mit einer Distanz von rund 30 km. Bereits nach der dritten Runde verabschiedete sich der IG-Fahrer vom Rest des Feldes und erreichte als Solosieger das Ziel. Schwester Giorgia erkämpfte sich in der Kategorie U13 den 4. Gesamtrang. (jm)