Fünf Medaillen für die Rollstuhlsportlerin Licia Mussinelli

Die Junioren-WM der Rollstuhlsportler in Nottwil ging am Sonntag zu Ende. Die Solothurnerin Licia Mussinelli, die in Nottwil lebt, räumte gross ab.

Drucken
Teilen
Licia Mussinelli mit ihrer Medaillensammlung. Bild: PD

Licia Mussinelli mit ihrer Medaillensammlung. Bild: PD

Fünf Starts an den World Para Athletics Junior Championships in Nottwil innert vier Tagen zehrten an den Kräften. Dass für die Solothurnerin Licia Mussinelli dennoch fünf Podestplätze resultierten, freut die Athletin, die schon an die weiteren Karriereschritte denkt: «Ich bin natürlich glücklich über die fünf Medaillen, und es war eine gute Erfahrung, mich mit Nachwuchstalenten aus aller Welt zu messen. In Zukunft allerdings muss ich mich an der Elite orientieren.»

Das wird sicher nicht einfach. Doch die Solothurnerin wird bei diesem Schritt im Rahmen der Sportakademie in Nottwil professionell begleitet. Sie selbst weiss genau, wo und wann die nächste Hürde ansteht: «Ich möchte mich für die Europameisterschaften 2020 in Polen qualifizieren.»

Am vierten und letzten Wettkampftag vom vergangenen Sonntag holte sich Mussinelli die fünfte Medaille. Über 800 Meter gewann sie in einem schnellen Rennen Bronze. Dem schnellen Angriff der Amerikanerin Hannah Dederick nach etwas mehr als 400 Metern hatte sie jedoch nichts mehr entgegenzusetzen. (pd/reb)