Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Oberdorfer Florian Lussy ist für die Cross-EM selektioniert

Von Nidwalden ins grosse Amerika war sportlich ein grosser Sprung. Nach guter Cross-Saison in Übersee qualifiziert sich Florian Lussy für die Europameisterschaften 2018 in Tilburg.
Franz Hess
Florian Lussy reist aus den USA an die EM in Tilburg an. (Bild: PD)

Florian Lussy reist aus den USA an die EM in Tilburg an. (Bild: PD)

Seit drei Jahren weilt Florian Lussy aus Oberdorf in den USA und studiert dort in der Sport-Akademie University of North Texas Sportmanagement. Der Läufer des Leichtathletikvereins LA Nidwalden legte in diesem Herbst in den USA eine gute Cross-Saison hin und bekommt nun die Chance, sich gegen die besten Läufer aus ganz Europa zu messen. Als U20-Athlet durfte er 2012 und 2013 bereits zweimal an diesen Continental-Meisterschaften teilnehmen.

Der 24-Jährige realisierte mit seinem College-Team an den Cross-Wettkämpfen mehrere Spitzenresultate. Mit Podestplätzen machte er die Selektionäre von Swiss-Athletics auf sich aufmerksam und wurde so für die Schweiz für die Cross-Europameisterschaften aufgeboten.

«Der Start in der Elitekategorie an einer EM ist für mich eine ganz neue Erfahrung und grosse Herausforderung, da die meisten Gegner den Laufsport professionell betreiben», sagt Florian Lussy mit einem Lachen im Gesicht und fügt an: «Ich befinde mich derzeit in einer sehr guten Verfassung und freue mich riesig, die Schweiz auf dieser Bühne vertreten zu dürfen. Glücklicherweise konnte ich alle Abschlussprüfungen dank dem Entgegenkommen der Lehrer vorverschieben und mich so auf das Training und die Erholung konzentrieren, bevor ich in einigen Tagen nach Europa reisen werde.»

Die Cross-EM gelangt in Tilburg (Niederlande) zur Durchführung. Florian Lussy wird am Sonntag, 9. Dezember, in der Elitekategorie (Start 14.10 Uhr) über die Distanz von 10,30 Kilometern an den Start gehen. Der Nidwaldner strebt dabei einen Rang in der ersten Ranglistenhälfte an. Für Florian Lussy ist es schwierig, das Niveau im Vergleich gegenüber den Wettkämpfen in den USA korrekt einschätzen zu können.

Neben dem 24-jährigen Nidwaldner Florian Lussy werden mit Yves Cornillie und Flavia Stutz (beide LR Gettnau) noch zwei weitere Innerschweizer in Tilburg mit von der Partie sein. Teamleaderin ist Fabienne Schlumpf, die EM-Silbermedaillengewinnerin über 3000 m Steeple. Die Cross-Rennen werden auf dem Fernsehsender «Eurosport» direkt übertragen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.