Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein ganzes Dorf im Lauffieber

Am Sonntag, 3. Juni 2018, sind die Bergläufer bereits zum 41. Mal vom Rütli über Seelisberg zur Alp Laueli unterwegs. Auch das Interesse am Jugendlauf ist weiterhin gross.
Der Altdorfer Manfred Jauch gehört auch in diesem Jahr zum Favoritenkreis. (Bild: Christoph Näpflin)

Der Altdorfer Manfred Jauch gehört auch in diesem Jahr zum Favoritenkreis. (Bild: Christoph Näpflin)

Seit einigen Wochen arbeitet das neunköpfige OK unter der neuen Leitung von Martin Truttmann an der Vorbereitung für den Berglauf vom 3. Juni 2018 in Seelisberg. «Wir erhalten grosse Unterstützung aus der Seelisberger Bevölkerung, damit wir die beiden Wettkämpfe durchführen können», freut sich der OK-Präsident über die rund 90 Helfenden aus dem Dorf.

Der 41. Rütlischwur-Gedenklauf führt auf einer Strecke von 9,500 Kilometern vom Rütli über Seelisberg bis zur Alp Laueli, die direkt unter dem Seelisberger Hausberg Niederbauen liegt. Der Lauf zählt zur Zentralschweizer Berglauf-Meisterschaft, der insgesamt zehn Bergläufe umfasst. Am Sonntagmorgen starten um 10.00 Uhr weit über 100 Laufbegeisterte an der Schiffstation Rütli. Bereits vor 11.00 Uhr werden die ersten Spitzencracks im Ziel erwartet.

Einmalige Aussicht belohnt die Anstrengungen

«Den Streckenrekord hält Richard Findlow. Der Engländer lief vor 21 Jahren mit gut 50 Minuten die bisher schnellste Laufzeit. Bei den Frauen hat im gleichen Jahr Daniela Gassmann mit 57 Minuten den Streckenrekord aufgestellt. «Diese Zeiten blieben seitdem unerreicht», erklärt Martin Truttmann und hofft, dass es in diesem Jahr einem Teilnehmer gelingt, diese Rekordmarke zu unterbieten. Bereits haben der Vorjahreszweite Manfred Jauch aus Altdorf und die Vorjahressiegerin Lucia Hofmann aus Ennetbürgen ihren Start angekündigt. «Der Seelisberger Berglauf führt über eine Strecke mit traumhaftem Panorama. Da sind sich alle Teilnehmer einig», weiss der OK-Präsident. Er muss es wissen, hat er doch immerhin selber drei Mal am Lauf teilgenommen. Rekordhalter in Seelisberg ist Hans Aschwanden, der in diesem Jahr bereits zum 36. Mal am Berglauf teilnimmt. Er hält an seinem Ziel fest: In vier Jahren will er als erster Läufer die Marke von 40 Läufen knacken!

Laufen ist auch bei den Jugendlichen im Trend

Um 11.00 Uhr startet im Oberdorf (beim Spielplatz) der 32. Jugendlauf. Dieser führt auf einer leicht kupierten Rundstrecke über 1,7 beziehungsweise 3,4 Kilometer durch den Tannwald. Früher nahmen vor allem Jugendliche am Lauf teil, die über die Laufvereine organisiert waren. Heute sind es vermehrt auch ganze Familien, welche die Freude und den Spass am Laufsport in Seelisberg geniessen möchten. «Das Laufen ist bei den Jugendlichen wieder vermehrt im Trend», freut Martin Truttmann über diese Steigerung.

Alle Teilnehmer erhalten einen Erinnerungspreis. «Wir hoffen auf viele Anmeldungen, schönes Wetter und einen gelungenen, unfallfreien Anlass», zeigt sich OK-Präsident Martin Truttmann zuversichtlich.

Informationen und Anmeldungen (bis zum 1. Juni 2018) unter: www.sc-seelisberg.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.