Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Fan der Holsteiner Pferde

Peter Bucher feierte vor 15 Jahren seinen grössten Erfolg. Der Schenkoner stellt nun die Freude an diesem Sport in den Vordergrund. Seine Tochter indes möchte einst ein Reitstar werden.
Sonja Grob
Peter Bucher war mit seiner Stute Corrida in Ruswil fehlerfrei unterwegs. (Bild: Sonja Grob (Ruswil/Buholz, 16. Juni 2018))

Peter Bucher war mit seiner Stute Corrida in Ruswil fehlerfrei unterwegs. (Bild: Sonja Grob (Ruswil/Buholz, 16. Juni 2018))

Dass Peter Bucher aus Schenkon an den Ruswiler Pferdesporttagen in Buholz starten konnte, muss als Glück bezeichnet werden. «Meine beiden Starts am vergangenen Samstag mit der Stute Corrida habe ich als Test gemacht, um zu sehen, wie ich mich fühle», erklärt der 50-Jährige. Denn am Tag zuvor hatte er einen Schutzengel. Mit Tempo 80 auf der Autobahn unterwegs, fuhr eine Lenkerin in das Heck seines Autos. «Sie schoss mich wohl mit rund 120 Stundenkilometern ab.» Der Schock sass tief, und die Angst, dass sein Rücken Schaden genommen hat, war gross. Doch glücklicherweise war das nicht der Fall.

Im ersten Parcours über 105 Zentimeter ritt Bucher noch etwas vorsichtig, doch fehlerfrei. Im anschliessenden Wettbewerb (R/N110) ging es schneller über die Hindernisse, der 13. Rang war angesichts des Unfalles vom Vortag aber ein voller Erfolg.

Leidenschaft wurde vom Vater vererbt

Der 50-jährige Betriebsökonom wohnt mit seiner Gattin Gaby und den beiden Töchtern Chiara (15) und Sarina (13) in Schenkon und reitet seit über 35 Jahren. Angefangen hat seine Leidenschaft für die Vierbeiner durch seinen Vater, der Vollblut-Pferde besass. Mit seinem Bruder war er mit diesen Freizeitpferden immer wieder unterwegs. Bald entschloss er sich, die Mitgliedschaft im Reitverein Beromünster zu erwerben. Mit Flicka, einer Stute, die einer Bekannten gehörte, machte Bucher in der Folge die Dressur- und Springlizenz und bestritt dann in der Folge auch die ersten Springturniere. «Schon bald kaufte ich Masetto, mein erstes eigenes Springpferd.» Mit dem Wallach bestritt Peter Bucher ein Jahr lang verschiedene RI-Prüfungen, danach stieg er sogleich in die RIII-Klasse auf.

Seit 20 Jahren fliegt Peter Bucher gemeinsam mit seinen Züchterkollegen Ueli Egli aus Altishofen und dem Thalheimer Bruno Kalt drei- bis viermal im Jahr in den hohen Norden von Deutschland. Dort sah der Schenkoner erstmals die Stute Corrida. Und es war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. «Eigentlich wollte ich gar kein Pferd kaufen, doch sie schaute mich derart lieb an.» Der Züchter wollte sie jedoch nicht verkaufen, doch Bucher blieb hartnäckig und hatte Erfolg. Auf die Frage, was ihm denn an Holstein gefällt, antwortet er mit einem Lachen: «Ich verstehe ihre Sprache. Nein, im Ernst, mir passen die Leute im Norden von Deutschland.» Doch es geht auch umgekehrt: Die Stute Cidonie, mit der er vor Corrida auf den Concourplätzen unterwegs war, lebt jetzt in Holstein. Sie brachte gerade ein Fohlen des berühmten Hengstes Casall zur Welt. Casall war einer der Top-Verdiener im internationalen Springsport, er wurde im letzten Jahr in Hamburg aus dem Springsport verabschiedet.

Peter Bucher sitzt sechsmal in der Woche im Sattel, wobei derzeit mehr als Freizeitreiter als an Reitturnieren. Den dritten Platz im Amateur-Final am CSIO Schweiz in Luzern vor rund 15 Jahren nennt er als seinen grössten persönlichen Erfolg. «Jetzt reite ich vor allem aus Freude.» Und da sind auch die beiden Töchter, die auch grosse Freude an diesem Hobby zeigen. Sarina ist auch eine gute Fussballspielerin und hat sich noch nicht entschieden, in welche sportliche Richtung es gehen soll. «Doch Chiara will ein Reitstar werden», erklärt er schmunzelnd.

In Kürze stellt ihm sein Züchterkollege Ueli Egli sein Turnierpferd Valencia zur Verfügung. Sobald sie das Fohlen zur Welt gebracht hat, zieht die Stute in den Stall zu Corrida um. «Mit dieser Stute können meine Töchter das Reiter-Abc lernen.» Und das ist vielleicht ein Anfang, um eine Karriere als Reitstar zu starten.

Innerschweizer Meisterschaft mit 2 Umgängen und 1 Stechen, R/N125, Wertung A: 1. Pascal Bucher (Retschwil)/Cayman Athletic 0/0/0/25,70. 2. Sibille Duss (Luzern)/Canturana 0/0/0/27,09. 3. Esther Beutler (Zell)/Dame Blanche 0/0/0/28,73. – R/N125, 1 Stechen, Wertung A: 1. Pascal Bucher/Carino Athletico 0/0/33,45. 2. Pascal Bucher/Diarolus Athletic 0/0/34,81. 3. Silvan Bucher (Oberkirch)/Cambia Wey 0/0/34,99.

R/N120, Wertung A: 1. Martin Häfliger (Hochdorf)/Hamilton 0/55,92. 2. Jürg Zürcher (Huttwil)/Isis v/d Vijfeiken 0/56,51. 3. Angela Arnold (Schenkon)/Cordale von Hof 0/60,08. – R/N120, Wertung A: 1. Lea Hüsler (Rickenbach)/Cielo 0/55,62. 2. Diego Gygax (Walterswil)/Equando 0/58,40. 3. Peter Bucher (Urswil)/Calypso 0/58,40.

R/N115, Zweiphasen, Wertung A: 1. Janina Fuchs (Wolhusen)/Landinos 0/0/30,81. 2. Lea Hüsler (Rickenbach)/Constantinus 0/0/30,85. 3. Esther Andreas (Wynau)/Laurus Nobilis 0/0/31,47. – R/N115, 1. Stechen, Wertung A: 1. Sarah Holzmann (Grosswangen)/Daviwa d’Olivia 0/0/37,10. 2. Lou Puch (Hinteregg)/Quen Dira 0/0/37,89. 3. Esther Beutler (Zell)/Clearwater 0/0/39,37.

R/N110, Wertung A: 1. Lara Pfyl (Brunnen)/Abalia 0/51,22. 2. Tanja Falagan (Kriens)/Knightsfield’s Mandy 0/53,45. 3. Belinda Bolliger (Seengen)/Queeny 0/55,26. – R/N110, Wertung A: 1. Aline Charmillot (Geiss)/Virginia First 0/49,12. 2. Anja Sanchez (Aedermannsdorf)/Artemis und Anja Sanchez (Aedermannsdorf)/Venturo C, je 0/50,75.

R/N105, Wertung A: 1. Michèle Wehrle (Ottenbach)/MHS Harlequin di Busted 0/53,07. 2. Sabrina Müller (Eschenbach)/Sugarplum 0/53,16. 3. Lara Pfyl (Brunnen)/Abalia 0/53,46. – R/N 100, Wertung A: 1. Alessia Beilhardt (Bad Zurzach)/Brigadoon Captain 0/57,19. 2. Tamara Weber (Ballwil)/Laventino 0/60,19. 3. Seraina Dorigo (Schönenberg)/Calimba 0/60,83. – R/N 100, Wertung A: 1. Lea Hüsler (Rickenbach)/Escada 0/52,41. 2. Xenia Weber (Rossau)/Liara 0/55,24. 3. Lena-Maria Hoppe (Langenthal)/Power Play 0/56,25.

Komplette Rangliste: www.krvruswil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.