Real-Star verpasst WM

Merken
Drucken
Teilen

«Für Gareth Bale war es herzzerreissend – er wird 2018 nicht in Russland dabei sein», schrieb das britische Massenblatt «The Sun»: «Der walisische Drache spuckt diesmal kein Feuer.» Dabei hätte dem EM-Halbfinalisten von 2016 ein Unentschieden gegen Irland zum Einzug ins Playoff gereicht. «Ich bin total am Boden zerstört, das haut mich um», sagte Teammanager Chris Coleman, der mit Wales zum ersten Mal seit 1958 wieder zu einer Endrunde reisen wollte:«Ich bin tief enttäuscht. Die ganze Nation wird trauern, weil diese so schwer zu erreichende WM wieder einmal ohne uns stattfindet.» Der 1:0-Auswärtssieg der Iren berechtigt diese anstelle der Waliser, zwei Barragepartien um die WM-Teilnahme zu bestreiten. (sid)