Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rang sechs für Bahnvierer

Rad Der Schweizer Bahnvierer hat an der WM in Hongkong eine Medaille in der Mannschaftsverfolgung verpasst. Aber mit Platz sechs realisierte das Team doch ein ordentliches Ergebnis. Die Equipe um Claudio Imhof, Olivier Beer, Frank Pasche, Cyrille Thièry und Loïc Perizzolo steigerte sich im «Halbfinal» gegen Grossbritannien gegenüber dem achten Rang in der Qualifikation. Für den Einzug in den kleinen Final um Bronze fehlten am Ende aber doch über 3,6 Sekunden.

Trotzdem übertraf die Equipe, die sich in einer Aufbauphase befindet, die Erwartungen. «Zwei Rennen aus einem Guss hinzulegen ist positiv. Das Team fährt erst drei Monate miteinander. Trotzdem sind schon Fortschritte zu sehen», sagte der neue Trainer Ross Machejefski. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.