Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ramponiertes Image

Kommentar
Daniel Good

Ein blutleerer Auftritt katapultiert St. Otmar erneut in die Abstiegsrunde. Die Handballspieler des einstigen Ostschweizer Vorzeigeclubs müssen die Meisterschaft im kommenden Jahr in der Anonymität fortsetzen.

Solch negative Verdikte beschädigen das Image. Schon im vergangenen Jahr reichte es nicht für die NLA-Finalrunde. Bisherige Sponsoren rümpfen die Nase. Allfällige neue Geldgeber sind skeptisch. Mitglieder der einflussreichen Gönnervereinigung «Club 2000» hinterfragen ihren Einsatz. Zu Recht. Der «Club 2000», bestehend aus 458 Ostschweizer Persönlichkeiten, lässt der ersten Mannschaft St. Otmars fast eine Million Franken zukommen. Pro Jahr. In der Erwartung, Spitzenhandball vorgesetzt zu bekommen.

Das ist seit dem Mai des vergangenen Jahres, als St. Otmar noch im Cupfinal stand, nicht mehr der Fall. Die heutige Mannschaft besteht vorwiegend aus zweitklassigen Ausländern und ewigen Talenten. Das Interesse der Öffentlichkeit nimmt ab. Zuschauer bleiben aus. Die Bedeutung des einst so stolzen Clubs, der als einziger Schweizer Verein im Final der Champions League spielte, sinkt ins Bodenlose. Nur etwa ein Dutzend Anhänger begleitete St. Otmar am Samstag zum entscheidenden Spiel nach Aarau. Das sagt viel aus.

St. Otmar hat nun zwei Möglichkeiten: Noch stärker auf junge Spieler aus der Region zu setzen. Das könnte NLB bedeuten. Oder endlich wieder einmal Schweizer Nationalspieler zu holen. Das kostet. Aber finanzielle Ressourcen sollten (immer noch) vorhanden sein.

Daniel Good

daniel.good

@tagblatt.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.