Ramon Lauener wird Vierter

MOUNTAINBIKE. Am vergangenen Sonntag fand im deutschen Heubach der dritte Lauf der europäischen Mountainbike-Junior-Serie statt. Am Start standen viele der weltbesten Fahrer. Dank der vor einer Woche gewonnenen UCI-Punkte konnte der Sulger Ramon Lauener von besseren Startbedingungen profitieren.

Drucken
Teilen

MOUNTAINBIKE. Am vergangenen Sonntag fand im deutschen Heubach der dritte Lauf der europäischen Mountainbike-Junior-Serie statt. Am Start standen viele der weltbesten Fahrer. Dank der vor einer Woche gewonnenen UCI-Punkte konnte der Sulger Ramon Lauener von besseren Startbedingungen profitieren. Die nasse und sehr schlammige Strecke mit dem 2,5 Kilometer langen Aufstieg kam den Stärken des 17jährigen Thurgauers sehr entgegen.

Auf der letzten Runde kämpfte sich Ramon Lauener auf den 4. Rang vor, den er trotz eines platten Reifens bis ins Ziel verteidigte. Geschlagen geben musste er sich lediglich dem dänischen Weltmeister Simon Andreassen, dem Deutschen Maximilian Brandl und dem Franzosen Antoine Philipp. Mit diesem Resultat realisierte der für das JB-Felt-Team fahrende Sulger den grössten Erfolg seiner bisherigen Karriere. (al)

Aktuelle Nachrichten