Profischiedsrichter kehren in die NFL zurück

Im Arbeitskampf zwischen der NFL und ihren rund 120 Schiedsrichtern haben die Parteien eine Einigung erzielt. Die Profischiedsrichter kehren in den Spielbetrieb zurück. Der Durchschnittslohn der Referees wurde im Zuge der Einigung angehoben.

Merken
Drucken
Teilen

Im Arbeitskampf zwischen der NFL und ihren rund 120 Schiedsrichtern haben die Parteien eine Einigung erzielt. Die Profischiedsrichter kehren in den Spielbetrieb zurück. Der Durchschnittslohn der Referees wurde im Zuge der Einigung angehoben. Zudem werden NFL-Schiedsrichter von 2013 an als Vollzeitangestellte arbeiten können. Auch bei der Altersvorsorge hat man sich geeinigt.

AUTOMOBIL

Loeb wird ab 2013 zum «Teilzeitfahrer»

Sébastien Loeb, der sich in der Rallye-WM auf dem Weg Richtung neunten Titel in Folge befindet, wird zum «Teilzeitfahrer». Der Elsässer mit Wohnsitz im Waadtland wird in der kommenden Saison nicht das gesamte WM-Programm absolvieren. An welchen Stationen Loeb nicht am Start sein wird, steht noch nicht fest. Der 38-Jährige will sein Tätigkeitsgebiet verlagern und auch Rundstreckenrennen bestreiten.

BOXEN

Verdächtige wegen Tod von Sanders verhaftet

Die südafrikanische Polizei hat im Fall des erschossenen früheren Boxweltmeisters Corrie Sanders drei Männer aus Simbabwe verhaftet. Die Polizei fand bei ihnen Gegenstände, die bei dem Überfall auf Sanders gestohlen worden sein sollen. Sanders, der 2003 Wladimir Klitschko im WM-Kampf besiegt hatte, war am Wochenende 46jährig in Pretoria an den Folgen einer Schussverletzung gestorben.

EISHOCKEY

Thurgau verstärkt sich mit Thomas Büsser

Der HC Thurgau hat von Rapperswil-Jona den 21jährigen Thomas Büsser leihweise engagiert. Der Verteidiger kam bis anhin beim Tabellendritten der NLA erst zu zwei Meisterschaftseinsätzen. Beim Zweitletzten der NLB reagierten die Verantwortlichen mit der Verpflichtung Büssers auf den verhaltenen Saisonstart mit nur zwei Punkten aus fünf Spielen.

Rapperswil-Jona leiht Marzan an Sierre aus

Nicolas Marzan, Verteidiger bei Rapperswil-Jona wechselt auf Leihbasis in die NLB zu Sierre. Im Bedarfsfall kann der 20-Jährige aber jederzeit zum Stammclub zurückbeordert werden.

FUSSBALL

SUPER LEAGUE

10. Runde

Grasshoppers – Luzern 2:0 (0:0)

Thun – Young Boys 2:1 (0:0)

Die nächsten Spiele. 11. Runde. Samstag, 29. September: 19.45 Lausanne-Sport – Basel. – Sonntag, 30. September: 13.45 Luzern – Thun, Young Boys – Servette. 16.00 Sion – Zürich. – Montag, 1. Oktober: 19.45 Grasshoppers – St. Gallen.

Grasshoppers – Luzern 2:0 (0:0)

Letzigrund – 5400 Zuschauer – Sr. Wermelinger.

Tore: 57. Toko (Ben Khalifa) 1:0. 72. Lang (Ben Khalifa) 2:0.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Vilotic, Grichting, Pavlovic; Salatic; Hajrovic (82. Feltscher), Toko (75. Paiva), Xhaka (82. Abrashi), Zuber; Ben Khalifa.

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Puljic, Lustenberger; Wiss (61. Hyka), Muntwiler; Gygax (77. Thiesson), Hochstrasser, Andrist; Rangelov (58. Winter).

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Adili, Coulibaly und Hossmann (alle verletzt), Luzern ohne Bento, Lezcano, Renggli, Ruiz und Sorgic (alle verletzt). – 40. Kopfball von Vilotic an die Latte. – Keine Verwarnungen.

Thun – Young Boys 2:1 (0:0)

Thun-Arena – 7022 Zuschauer – Sr. Carrel. Tore: 68. Nuzzolo (Bobadilla) 0:1. 72. Ngamukol (Marco Schneuwly) 1:1. 87. Salamand (Steffen) 2:1.

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Ghezal, Schirinzi; Bättig, Demiri; Ngamukol (89. Maniére), Krstic (79. Salamand), Ferreira (82. Steffen); Marco Schneuwly.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Ojala, Raimondi; Zverotic; Zarate (86. Martinez), Christian Schneuwly (66. Frey), Farnerud, Nuzzolo (77. Vitkieviez); Bobadilla.

Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Cassio, Hediger, Schindelholz, Zuffi (alle verletzt) und Wittwer (gesperrt), Young Boys ohne Bürki, Doubai , Simpson und Spycher (alle verletzt). – 47. Lattenschuss von Krstic. 62. Lattenschuss von Schirinzi. – Verwarnungen: 41. Schirinzi. 58. Christian Schneuwly. 71. Nef. 83. Bobadilla (alle wegen Fouls).

CHALLENGE LEAGUE

10. Runde

Wil – Bellinzona 0:1 (0:1)

Wohlen – Winterthur 1:1 (1:0)

Die nächsten Spiele. 11. Runde. Samstag, 29. September: 19.45 Lugano – Aarau. – Sonntag, 30. September: 16.00 Wohlen – Vaduz. Bellinzona – Biel. – Montag, 1. Oktober: 19.45 Wil – Locarno. Winterthur – Chiasso.

Wil – Bellinzona 0:1 (0:1)

AFG Arena – 850 Zuschauer – Sr. San.

Tor: 3. Lekaj (Eigentor) 0:1.

Wil: Waldvogel; Cha, Lekaj (80. Kilafu), Jaggy, Cerrone; Hima, Muslin; Holenstein, Steuble, Lüchinger (46. Mouangue); Audino (64. Borges).

Bellinzona: König; Raso, Schenkel, Sulmoni, Güntensperger; Ciarrocchi (56. Riedle), D'Angelo, Perrier, Ivanishvili (81. Mihajlovic); Marchesano; Massella (88. Russo).

Bemerkungen: Wil ohne Lombardi (verletzt), Diakité, Madou und Rim (alle nicht im Aufgebot). Bellinzona ohne Yakin (verletzt), Markaj, Pergl, Siegrist, Magnetti, Rodriguez und Bankovic (alle nicht im Aufgebot). – 48. Pfostenschuss D'Angelo. – 93. Platzverweis gegen Cha (Tätlichkeit). 93. Platzverweis gegen D'Angelo (zweite Verwarnung wegen Unsportlichkeit). – Verwarnungen: 12. Perrier (Unsportlichkeit). 54. D'Angelo (Unsportlichkeit). 70. Lekaj (Reklamieren). 74. Güntensperger (Foul). 92. Holenstein (Foul).

1. LIGA CLASSIC

Gruppe 3. Heute spielen: 20.00 Gossau – Balzers (Buechenwald).

Miroslav Klose gibt Handspiel zu

Der Deutsche Miroslav Klose hat sich in der Serie A als fairer Sportsmann erwiesen. Der Stürmer von Lazio Rom erzielte im Spiel gegen Napoli am Dienstagabend beim Stand von 0:0 ein Tor mit der Hand. Im Anschluss zeigte Klose seine Regelwidrigkeit dem Schiedsrichter Luca Banti an, der den Treffer daraufhin wieder aberkannte. Die Römer mit Trainer Vladimir Petkovic unterlagen im Topspiel des fünften Spieltags 0:3 und fielen in der Tabelle auf Platz fünf zurück.

FC Santos gewinnt Recopa Sudamericana

Brasiliens Nachwuchshoffnung Neymar hat mit dem FC Santos die Recopa Sudamericana gewonnen, das Pendant zum europäischen Supercup mit den Siegern der Champions League und der Europa League. Im Rückspiel setzte sich der Club aus São Paulo 2:0 gegen Universidad de Chile durch. Neymar leitete mit seinem Tor den Sieg der Brasilianer ein, Bruno Rodrigo gelang der zweite Treffer für den Sieger der Copa Libertadores 2011. Das Hinspiel in Chile hatte 0:0 geendet.

Pawlow ukrainischer Nationaltrainer

Nikolai Pawlow ist Nachfolger von Oleg Blochin als Trainer der ukrainischen Nationalmannschaft. Der Verband in Kiew hat den bisherigen Coach von Iljitschowez Mariupol ernannt. Blochin hatte nach der Heim-EM um seine Freigabe gebeten und bei Dynamo Kiew einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Er wird das Nationalteam aber noch bei den WM-Qualifikationsspielen gegen Moldawien am 12. und Montenegro am 16. Oktober betreuen. Danach übernimmt der 58jährige Pawlow die Mannschaft.

Leon Andreasen wieder verletzt

Hannover muss mehrere Monate auf Leon Andreasen verzichten. Der Däne riss sich gegen Nürnberg das Kreuzband im rechten Knie. Der Teamkollege von Mario Eggimann bleibt vom Pech verfolgt. Andreasen hatte erst zu Beginn dieser Saison nach mehr als zweijähriger Verletzungspause sein Comeback gefeiert.

ITALIEN

Serie A. 5. Runde: Siena – Bologna 1:0.

* = Sampdoria Genua (–1), Torino (–1), Bergamo (–2) und Siena (–6) wurden Punkte wegen der Verwicklung in den Wettskandal abgezogen.

HANDBALL

CHAMPIONS LEAGUE

Gruppe D: Kadetten Schaffhausen – Barcelona 23:33.

RAD

Versand von Armstrongs Akten verzögert sich

Der Radsportverband UCI wird sein Urteil im Fall Lance Armstrong erst Ende Oktober fällen können. Laut der US-Antidopingagentur verzögert sich der Versand des belastenden Materials bis zum 15. Oktober. Nach Erhalt der Unterlagen hat die UCI 21 Tage Zeit zu entscheiden, ob sie dem Vorschlag alle Ergebnisse Armstrongs seit dem 1. August 1998 und damit auch Armstrongs sieben Siege bei der Tour de France zu streichen, folgen wird.

TENNIS

TURNIERE IM AUSLAND

Kuala Lumpur. ATP-Turnier (850 000 Dollar/Hart). 2. Runde: Ferrer (Sp/1) s. Bogomolow (Russ) 6:4, 6:2. Monaco (Arg/2) s. Jimmy (Taiwan) 6:4, 7:5. Dolgopolow (Ukr/4) s. Falla (Kol) 6:3, 3:6, 6:3.

Bangkok. ATP-Turnier (551 000 Dollar/Hart). 2. Runde: Gasquet (Fr/2) s. Dimitrow (Bul) 5:7, 7:5, 6:4. Raonic (Ka/3) s. Karlovic (Kro) 7:6 (7:3), 6:4. Simon (Fr/4) s. Soeda (Jap) 6:4, 6:4.

Tokio. WTA-Turnier (2 168 400 Dollar/Hart). Einzel. Viertelfinals: Kerber (De/5) s. Asarenka (WRuss/1) w. o.. Stosur (Au/8) s. Scharapowa (Russ/2) 6:4, 7:6 (12:10). Radwanska (Pol/3) s. Wozniacki (Dä/10) 6:4, 6:3. Petrowa (Russ/17) s. Errani (It/6) 3:6, 7:5, 6:3. – Halbfinal-Tableau: Kerber (5) – Radwanska (3); Petrowa (17) – Stosur (8).

UNIHOCKEY

NLA

5. Runde: Langnau – Olten 7:4. Chur – Kloten-Bülach 8:4. – Tabelle: 1. Malans 4/12. 2. Chur 4/12. 3. Wiler-Ersigen 5/11. 4. Langnau 4/9. 5. Grasshoppers 4/8. 6. Köniz 4/6. 7. UHC Waldkirch-St. Gallen 4/6. 8. Rychenberg Winterthur 4/6. 9. Olten-Zofingen 4/4. 10. Grünenmatt 4/1. 11. Kloten-Bülach 4/0. 12. Uster 5/0.

MITTWOCHS-LOTTO

Gewinnquoten

Schweizer Lotto

Joker

Nächster Jackpot: 1,23 Mio. Franken.

Deutsches Lotto

(ohne Gewähr)