PREMIERE
Der erste NHL-Hattrick für Kevin Fiala: «Es war ein riesiges Spiel für uns»

Der St. Galler Eishockeyprofi ist der überragende Spieler in der NHL-Begegnung zwischen Minnesota und Colorado. Der 24-Jährige aus Zuzwil verbucht drei Tore und einen Assist zum 8:3-Heimerfolg Minnesotas gegen den Leader in der West-Division.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
Kevin Fiala (links) lässt seinen Gegenspieler Waleri Nitschuschkin ins Leere laufen.

Kevin Fiala (links) lässt seinen Gegenspieler Waleri Nitschuschkin ins Leere laufen.

Bild: Stacy Bengs / AP

Minnesota Wild war nicht der Favorit. Colorado Avalanche hatte seit einem Monat immer gepunktet. So ging Minnesota zunächst sehr aggressiv zu Werk. Zu aggressiv - deshalb setzte es einige Strafen ab. Colorado blieb im Powerplay aber harmlos.

Fialas Vorlage zum wichtigen 5:3

Stärker im Überzahlspiel war Minnesota. Kevin Fiala erzielte in der 19. Minute im Powerplay das 3:0. Colorado kam aber nochmals auf und verkürzte auf 3:4. Fiala gab in der 34. Minute den Pass zum wichtigen 5:3 und erzielte auch noch die Tore zum 6:3 und 8:3.

Fiala sagte: «Es war ein riesiges Spiel für uns.» Im Hinblick auf das Playoff sagte er: «So musst du auftreten, wenn du Erfolg haben willst. Wir hatten den absoluten Siegeswillen.» Und:

«Wir zeigten dem Gegner, wer der Herr im Haus ist.»

Colorado ist ein möglicher Playoffgegner Minnesotas.

Fiala wurde als bester Profi des Abends ausgezeichnet. Es war sein 322. Spiel in der NHL.

Sehr ansehnliche Ausbeute

Fiala kommt auf elf Punkte aus den vergangenen sieben Partien. Neben fünf Toren verbuchte er auch sechs Assists. Er ist einer der Schlüsselspieler im Team Minnesotas, das in der West-Division den dritten Tabellenrang einnimmt hinter Colorado Avalanche und den Vegas Golden Knights.