Podest knapp verpasst

Vier Teams aus dem Leistungsbereich der Vereine VBC Aadorf und VBC Frauenfeld nahmen an der Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaft in Kloten teil.

Drucken
Teilen
Michelle Egger und Katarina Josipovic zeigten einige gute Aktionen. (Bild: pd)

Michelle Egger und Katarina Josipovic zeigten einige gute Aktionen. (Bild: pd)

BEACHVOLLEYBALL. Durch die gezielte und intensive Vorbereitung ist es dem Trainerduo Barbara und Pat Egger gelungen, acht Spielerinnen so vorzubereiten, dass sie sich für die Schweizer Meisterschaften qualifizieren konnten. Durch gute Resultate an diversen Turnieren erlangten die Teams Punkte, und die Teams mit den höchsten Punktzahlen im Swiss Beach Ranking qualifizierten sich dann für die Schweizer Meisterschaft.

Zum erstenmal dabei

Am Freitag kämpfte das Team Graf/Habegger bei den U21. Leider vermochten sie an ihrer ersten SM kein Spiel zu gewinnen und rangierten auf dem 7. Schlussrang. Ebenfalls am Freitag spielten Kessler/Otto bei den U19. Dies war ihre zweite SM-Teilnahme. Leider verloren auch sie beide Spiele und plazierten sich auf dem 13. Schlussrang. Am Samstag spielten die Jüngsten, Boletinaj/Habegger, bei den U15 ebenfalls ihre erste SM. Das erste Spiel gewannen sie knapp, aber die Niederlagen in den beiden folgenden Spielen bedeuteten das Aus und die Rangierung auf dem 13. Schlussrang.

Auftritt auf dem Center Court

Erfolgreich kämpfte das Team Egger/Josipovic am Freitag, wo es sich in fünf Spielen nur einmal geschlagen geben musste und somit die Top 4 erreichte. Am Samstag durften sie dann auf dem Center Court gegen die Tessinerinnen Gonzalez/Ferrazzo um den Einzug in den Final spielen. Den Tessinerinnen gelang es, Druck zu machen und wenige Eigenfehler zu produzieren. Durch diese Niederlage hatten Egger/Josipovic noch die Chance, im kleinen Final die Bronzemedaille zu erreichen. Gegen Frangi/Merkofer zeigten sie einige gute Aktionen. Den ersten Satz verloren sie mit 17:21. Im zweiten Satz übernahmen sie sogar die Führung und erkämpften sich mit 23:25 fast den Entscheidungssatz. Das Erreichen des 4. Platzes an der U19-SM ist ein grosser Erfolg.