PLAYOFF-VIERTELFINAL 1. LIGA

EISHOCKEY HANDBALL UNIHOCKEY VOLLEYBALL

Drucken
Teilen

Pikes – Weinfelden 4:3 (2:1, 1:1, 0:1, 1:0)

EZO Romanshorn. 402 Zuschauer. Sr. Maddaloni (Krotak, Dittli).

Tore: 4. Schrepfer (Trachsler, Caminada) 0:1. 8. Neff (Bodemann) 1:1. 16. Grau (Mundwiler) 2:1. 21. Peer (Strasser; Ausschluss Pötzi) 3:1. 35. Trachsler (Pötzi, Klopfer) 3:2. 45. Pötzi (Schrepfer, Klopfer) 3:3. 71. Bodemann (Strasser, Stäheli; Ausschluss Klopfer) 4:3.

Strafen: 8mal 2 Minuten plus 1mal 10 Minuten (Lattner) gegen die Pikes. 12mal 2 Minuten plus 2mal 10 Minuten (Trunz und Könczöl) gegen Weinfelden.

Pikes: St. Müller, (Mazza), Maier, Stäheli, Peer, Mundwiler, Neff, Lattner, Heid, Sury, Schläppi, Strasser, Wepfer, Noser, Stierli, Fussenegger, Grau, Beer, R. Gschwend, Ströhle, Bodemann, K. Müller.

Weinfelden: Sonder, (Demont), Klopfer, Trunz, Widmer, Nussbaum, Korsch, Ph. Fehlmann, J. König, Uhlmann, Trachsler, Hofer, Schrepfer, Graf, Diacon, N. König, Könczöl, Pötzi, Caminada, Zehnder, C. Fehlmann.

Bemerkungen: Sonder (SCW) hält Penalty (39.). Spielfeldprotest SC Weinfelden!

Bülach – Frauenfeld 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)

KEB Hirslen. 494 Zuschauer. Linesman: Zweidler. Sr. Ehmke, Fausch.

Tore: 1. Bucher (Kaiser) 0:1. 2. Pieroni 0:2. 30. Baumgartner (Schenk) 1:2. 54. Cavegn (Baumgartner, Vögeli) 2:2. 54. Schumann 2:3.

Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Bülach. 7mal 2 Minuten gegen Frauenfeld.

Frauenfeld: A. Schoop, Diethelm, Kaiser, Lieber, Wuttke, Suter, Moser, Bucher, Ganz, Fehr, Cé. Kuhn, Illien, Jäggi, Pargätzi, Maier, Pieroni, M. Schoop, Schumann, Müller, Blum, Cy. Kuhn, Styger.

MEISTERSCHAFT NLB FRAUEN

Nottwil – Kreuzlingen 28:22 (10:10)

Kirchmatte. 70 Zuschauer. Sr. Anthamatten/Wapp.

Strafen: je 4mal 2 Minuten.

Kreuzlingen: Brüschweiler/Stein; Singer-Duhanaj (1), Prell, Weidmann (4), Ertl, Bailon (2), Krauss (3), Veit (1), Ettwein (1), Weiss, Maurer (10/3).

Penalties: Nottwil 4/5, Kreuzlingen 3/5.

MEISTERSCHAFT NLB FRAUEN

Red Lions Frauenfeld – Waldkirch 4:3 n. P.

Drittelsresultate: 1:2, 0:1, 2:0, 0:0, 1:0.

Kanti. 110 Zuschauer. Sr. Gisin/Kramer.

Tore: 2. Raschle (Bernhardsgrütter) 0:1. 6. L. Resegatti (Bernhardsgrütter) 0:2. 14. Hungerbühler (Gämperli) 1:2. 29. Raschle (Bernhardsgrütter) 1:3. 47. B. Hasler (Breu) 2:3. 55. Gämperli (Ressnig) 3:3.

Penaltyschiessen: Riner 1:0. Brägger 1:1. Keck verschiesst. Eschbach verschiesst. Gämperli 2:1. Schürpf verschiesst. B. Hasler 3:1. Meier 3:2. Evans verschiesst. C. Resegatti verschiesst.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Red Lions. 3mal 2 Minuten gegen Waldkirch.

Red Lions: Wider; Ressnig, Evans, Gämperli, Breu, Hungerbühler, C. Hasler, Böhringer, Keck, B. Hasler, Feiss, Bickel, Braunschweiler, Riner, Mischler, Dütsch, Koch. Ohne: Horat (verletzt), Mahler (U21).

MEISTERSCHAFT NLB FRAUEN

Aadorf – Therwil 3:1

Satzresultate: 25:19, 23:25, 25:19, 25:18.

Aadorf: Li. Caluori, Tabunscic, Flachsmann, La. Caluori, Wäckerlin, Schindler, Wyder, Pantaleoni, V. Caluori.

AMRISWIL HEUTE DAHEIM

Heute Mittwoch bietet sich Amriswil die nächste Gelegenheit, in der NLA-Finalrunde endlich zu den ersten Punkten zu kommen. Ab 19 Uhr spielen die Thurgauer in der heimischen Tellenfeld-Halle gegen Näfels. Beide bisherigen Derbys gewannen die Glarner. Die Enttäuschung über die verpassen Chancen beim 1:3 gegen Schönenwerd war gross bei Amriswil.

Aktuelle Nachrichten