Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pikes-Triplette rekordverdächtig

Eishockey Den Pikes Oberthurgau gelang es im 1.-Liga-Spiel gegen Wetzikon nicht, das Momentum im Mitteldrittel zu einem Auswärtssieg auszunützen. Mit einer rekordverdächtigen Triplette – drei Tore innert 63 Sekunden – machten sie aus einem 0:2-Rückstand ein 3:2. Am Ende mussten die Romanshorner die Heimreise dennoch mit einer 4:6-Niederlage (0:1, 4:3, 0:2) antreten. Zu durchzogen war ihre Leistung an diesem Abend. Die Pikes gerieten in der siebten Minute in Rückstand, als Wetzikons Butty ein Powerplay erfolgreich abschloss. Das Mitteldrittel hatte kaum begonnen, da lagen die Gäste mit 0:2 im Rückstand. Jeitziner in doppelter Überzahl, Mettler in einfacher Überzahl und Ambühl bei numerischem Gleichstand kehrten zwar das Skore innert 63 Sekunden, doch glich Wetzikon die Partie bis zur 40. Minute wieder aus. Und im Schlussdrittel waren die Pikes nicht mehr in der Lage, Wetzikon in den entscheidenden Momenten Paroli zu bieten. Die Zürcher skorten durch Butty (43.) und Hürlimann (58.) noch zweimal zum Schlussresultat von 6:4 für den EHC Wetzikon. (hv)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.