Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pikes steuern auf Playoff zu

Eishockey Im 1.-Liga-Derby zwischen dem Tabellenletzten Weinfelden und den achtplatzierten Pikes Oberthurgau fielen eine Entscheidung sowie eine Vorentscheidung. Bei der 1:4-Heimniederlage haben die einmal mehr sehr unglücklich kämpfenden Weinfelder ihre letzte Chance auf einen Playoff-Platz verspielt. Für sie geht der Abstiegskampf weiter. Die Pikes ihrerseits vergrösserten dank der drei Punkte ihren Vorsprung auf Verfolger Uzwil auf vier Punkte. Zu spielen sind noch zwei Runden.

Das Derby zwischen dem SCW und den Pikes entschied sich im Startdrittel. Als in der achten Minute ein Pikes-Spieler gefoult wurde, nutzten die Gäste noch vor dem Schiedsrichterpfiff die Überzahl aus und trafen durch Andrej Schläppi zum 1:0. Kurz darauf erzielte Mettler das 2:0. Die Weinfelder waren kurzzeitig unterlegen, kamen danach aber immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor. Mehr als das 1:2 durch Dolana gelang ihnen jedoch nicht. Als Pikes Ambühl in der 20. Minute ein Shorthander zum 3:1 gelang, war das ein harter Schlag für den SCW, der auch in den nächsten 40 Minuten kämpferisch mithielt. Dennoch siegten die Pikes 4:1. (rei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.