Pierluigi Tami bei GC entlassen

Drucken
Teilen

Fussball Die Führungsriege der Grasshoppers reagierte auf den anhaltenden Misserfolg. Nach dem 1:2 vom Samstag gegen Vaduz, der fünften Niederlage im sechsten Meisterschaftsspiel dieses Jahres, zogen die Grasshoppers mit der Entlassung von Pierluigi Tami die Reissleine. Dessen Nachfolger Carlos Bernegger war zuletzt in der Nachwuchsabteilung der Zürcher für die technische Ausbildung verantwortlich. Schon von 2000 bis 2008 hatte der 48-jährige argentinisch-schweizerische Doppelbürger in diversen Funktionen für den Rekordmeister gearbeitet. Dreimal bereits übernahm er interimistisch die erste Mannschaft. Bernegger, von April 2013 bis Oktober 2014 Cheftrainer des FC Luzern, wird das neue Amt bei GC vorerst bis Saisonende bekleiden. Es wartet einige Arbeit auf ihn. Nach den Abgängen starker Offensivkräfte während oder nach der Saison 2015/16 fehlte der Mannschaft in den bislang 24 Runden dieser Super-League-Saison weitgehend die Durchschlagskraft. Aus den sechs Super-League-Spielen dieses Jahres holten die Zürcher bei einem Torverhältnis von 4:11 nur einen einzigen Punkt heraus. (sda)